So wird der Mac mini 2022 aussehen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Apple wählte für die Umstellung auf die ARM-Architektur bewusst das MacBook Air, das MacBook Pro und den Mac mini aus – die Gehäusen sind weitestgehend ausentwickelt und frei von Kinderkrankheiten. Doch das kommende Modell des Mac mini wird sich vom Design durchaus unterscheiden.

Neuer Mac mini bekommt neues Design

Der neue Mac mini dürfte mit dem M2 ausgestattet sein, der M1X dürfte den beiden Pro-Modellen des neuen MacBooks vorbehalten sein. Der dürfte mehr Leistung, etwas energieeffizienter sein und mit der Neural Engine der nächsten Generation ausgestattet sein. Optisch wird sich allerdings auch Einiges ändern, denn im Netz kursierten kurzfristig Baupläne des neuen Modells.

Diese bestätigen das, was Jon Prosser bereits im Frühjahr prognostizierte: Der neue Mac mini wird flacher werden und 4x Thunderbolt-Ports im USB-C-Design und zwei USB-A-Schnittstellen enthalten. Dazu kommen lediglich der Stromanschluss, Ethernet und HDMI. Der magnetische Stromstecker des iMac könnte auch hier eingesetzt werden.

Designsprache des iPad Pro

Das neue Design soll ein Mix aus dem aktuellen iPad Pro und dem iPhone 12 werden. Das bedeutet, wir werden wohl ein mattes Glas auf der Oberfläche (Kunststoff wäre auch möglich) und einen Rahmen aus Metall sehen – vermutlich Aluminium. Zudem dürfte Apple auch hier seine neue entdeckte Liebe zur Farbe fortführen und den Mac mini bunt werden lassen. Unklar ist das genaue Erscheinungsdatum – Ende 2021 wäre genauso möglich, wie Frühjahr 2022.

Wer von Euch nutzt denn einen Mac mini? Wie zufrieden seid Ihr damit? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Ein Kommentar zu „So wird der Mac mini 2022 aussehen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: