Maßnahmen gegen kinderpornografische Inhalte sollen laut Apple auch bei Drittanbieter-Apps zum Einsatz kommen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Erst vor wenigen Tagen stellte Apple ein zutiefst kontrovers diskutiertes Maßnahmenpaket vor, dass dabei helfen soll, das Teilen und Verfielfältigen kinderpornografische Bilder zu unterbinden. Grob gesagt, basiert dies auf drei Säulen: Ein Filter identifiziert explizite Darstellungen auf Fotos, die per iMessage gesendet oder empfangen wurden und informiert gegebenenfalls Erziehungsberechtigte darüber. Zudem klären die Spotlight-Suche sowie Siri künftig über Anlaufstellen auf, falls Nutzer kinderpornografisches Material melden möchten. Der dritte Punkt lässt die Debatte aktuell so richtig hochkochen – Cupertino will Fotos vor dem Upload in die iCloud nach einschlägigen Bildern durchsuchen und eine Meldung an das National Center for Missing and Exploited Children (NCMEC) erstatten.

Apple wünscht Ausweitung bei Apps von Drittanbietern

Die Maßnahmen, über die ich hier, hier und hier berichtete, kommen mit iOS 15 und sollen zunächst nur in den USA eingesetzt werden. Dem Konzern reicht das aber noch nicht aus. Vielmehr wünscht man sich bei Apple, dass Entwickler von Drittanbieter-Apps diese Maßnahmen ebenfalls implementieren.

Andere sind bereits deutlich weiter

Man kann nun vortrefflich darüber streiten, wo andere Anbieter wie Google, Amazon, Dropbox und Co mit dem Scannen der Bilder beginnen. Fakt ist, dass Bilder nach kinderpornografischen Inhalten gescannt werden und die genannten Anbieter auf eigene Mechanismen setzen. Der Unterschied ist ledicglich, dass Apple sich bisher nicht sonderlich engagiert zeigte. Laut offiziellen Statistiken des NCMEC meldete Apple im vergangenen Jahr lediglich 265 Fälle. Die zu Facebook gehörenden Sozialen Medien haben insgesamt über 20 Millionen Fotos an die Organisation weitergegeben, Google immerhin 546.704 Bilder. Angesichts von mehr als einer Milliarde aktiv genutzten iOS-Geräten ein Wert, der angesichts der weltweiten Fälle von Pädophilie fast grotesk anmutet.

Wie denkt Ihr darüber? Unterstützt Ihr die Bemühungen von Apple? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: