Alle Mac-Baureihen werden bis Ende 2022 auf Apple Silicon umgestellt

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Umstellung auf den M1 für das MacBook Air, das 13″ MacBook Pro und den neuen iMac 24″ sind von der Leistung bisher eine einzige Erfolgsgeschichte. Dies war nach der WWDC20 nicht unbedingt zu erwarten, man war zumindest mal skeptisch. Auf der besagten keynote kündigte das Unternehmen zudem an, für die Transition maximal zwei Jahre benötigen zu wollen – ein Zeitplan, der nach aktuellem Stand der Dinge eingehalten werden kann.

Analyst zuversichtlich

Eine Zeitspanne, die damals als ambitioniert und dennoch umsetzbar galt. In der Zwischenzeit gab es jedoch, bedingt durch Corona, Entwicklungen auf dem weltweiten Markt für Halbleiter, die das Ziel gefährden konnten. Doch Gurman von Bloomberg glaubt weiter fest daran und ist zuversichtlich, dass Apple das selbstgesteckte Ziel schaffen wird. So äußert er sich zumindest in seinem neuen Power-on-Newsletter.

MacBook Pro dieses Jahr an der Reihe

In seinem Newsletter geht Gurman noch etwas darauf ein, welche Baureihen wann umgestellt werden sollen. Für dieses Jahr erwartet er die Vorstellung des MacBook Pro 14″ und des MacBook Pro 16″. Beide sollen mit dem M1X eine aufgebohrte Variante des aktuellen M1 bekommen und zwischen September und November vorgestellt werden.

Großer iMac erst 2022

Das aktuelle MacBook Air soll Anfang 2022 einen Refresh bekommen, eventuell sogar als komplett neues Modell auf den Markt kommen. Besitzer eines aktuellen iMac 27″ werden sich hingegen noch etwas länger gedulden müssen. Laut Mark Gurman wird die iMac-Reihe „bis Ende 2022“ ihre Transformation vollzogen haben. Das klingt für mich fast so, als ob der große iMac ebenfalls erst 2022 dabei ist. Das passt zu aktuellen Gerüchten, wonach der große iMac nicht mit einem M1X sondern mit einem komplett neuen Chip, vermutlich dem M2, ausgestattet werden soll:

Die letze Baureihe, mit der Ende 2022 die Transition abgeschlossen sein soll, ist der Mac Pro. Hierbei deutet Einiges darauf hin, dass es zwei Modelle geben wird. Eines davon dürfte noch einmal mit Intel ausgestattet werden, wie hier von mir berichtet. Parallel bzw. etwas versetzt könnte Apple einen kleineren Mac Pro, basierend auf dem Design des legendären Power Mac G4 Cube, auf den Markt bringen – dieser dürfte dann mit Apple Silicon ausgestattet sein. Dieser soll bis zu 40 Kerne bieten.

Wer von Euch hat denn einen Mac mit M1? Und wie zufrieden seid Ihr damit? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „Alle Mac-Baureihen werden bis Ende 2022 auf Apple Silicon umgestellt

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: