Verwunderlich: Apple streicht unter iOS 15 für Siri viele Entwicklerfunktionen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Im Jahr 2011 stellte Apple mit dem damaligen iPhone 4S auch seinen Sprachassistenten Siri vor und war der erste Konzern, der dies im Massenmarkt etablierte. Mittlerweile ist Siri aber mit Blick auf Amazon Alexa und dem Google Assistant ein Trauerspiel und sorgte unter anderem auch dafür, dass sich der originale HomePod zu schlecht verkaufte. Apple muss eigentlich zwingend gegensteuern und tut dies, indem man diverse Start-ups für KI aufkaufte, doch diese Handlung überrascht.

Apple streicht Entwicklerfunktionen für Siri in iOS 15

In weniger als zwei Monaten wird Apple iOS 15, iPadOS 15, watchOS 8 und macOS 12 Monterey auf den Markt bringen und eigentlich sollte Siri weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Doch nun hat der iPhone-Konzern überraschend den Status vieler  bisher angebotener „Intent Domains“ für Siri auf „deprecated“. Sie sind Apple zufolge also veraltet und können von Entwicklern in den kommenden Betriebssystemversionen für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV nicht mehr genutzt werden. 

Doch nicht nur die zukünftigen Betriebssysteme können nicht mehr darauf zugreifen, auch Apps sind nach dem Update davon betroffen und können entsprechende Sprachbefehle nicht mehr umsetzen.

Alleine sieben CarPlay-Befehle wurden gestrichen

Eine vollständige Liste der demnächst wegfallenden Intent Domains und Befehle veröffentlichte Apple jetzt in einem Support-Dokument auf den hauseigenen Entwickler-Webseiten. Besonders stark hat es dabei CarPlay erwischt: Allein sieben der insgesamt 22 gestrichenen Features haben nämlich etwas mit der Integration des iPhones in Fahrzeuge zu tun. So lässt sich nach dem Update auf iOS 15 nicht mehr die Klimaanlage via Sprachbefehl steuern. Auch das Auswählen einer Audioquelle bzw. eines Radiosenders ist via Sprache nicht mehr möglich. Gleiches gilt auch für die Kontrolle der Sitzheizung oder das Aufrufen und Abspeichern von Profilen.

Anfordern von Fahrtdiensten ebenfalls gestrichen

Damit aber nicht genug. Auch das Anfordern von Fahrtdiensten wie Uber bzw. das Buchen einer fahrt wird zukünftig mit iOS 15 nicht mehr möglich sein. Darüber hinaus kann Siri nicht mehr nach Rechnungen/Belegen suchen. Auch das durchforsten von Fotos in der Fotos-App via Siri entfällt komplett mit den kommenden Betriebssystemen. Auch die Möglichkeit der Interaktion von Siri mit Notizen und To-Do-Listen werden von Apple eingeschränkt

Ersatzlos gestrichen

Das Durchsuchen von Fotos in der Fotos-App hatte Apple mit macOS High Sierra eingeführt und ist dementsprechend noch nicht so alt. Doch scheinbar hat das Unternehmen dafür keinerlei Verwendung mehr, alle genannten Punkte werden nämlich ersatzlos gestrichen.

Apple empfiehlt Entwicklern, welche diese Intents bislang in ihren Apps genutzt haben, Hinweise darauf aus den Beschreibungen der Anwendungen zu streichen. Die eigentlichen Aufrufe müssen nicht aus dem Code entfernt werden, allerdings funktionieren sie künftig nicht mehr mit Siri. Stattdessen weist der Assistent nach einem entsprechenden Sprachbefehl darauf hin, dass er diesen nicht ausführen kann. 

Eine Erklärung, warum man diese 22 Intent Domains und Kommandos aus SiriKit gestrichen hat, liefert Apple bisher nicht. Zumindest lassen sich in den entsprechenden Entwicklerdokumenten keinerlei Hinweise dazu finden, wieso diese entfernt wurden. Den traditionell angeschlagenen Ruf von Siri dürfte der iPhone-Konzern damit nicht gerade aufpolieren.

Nutzt Ihr eigentlich Siri im Alltag? Was sind Eure besten Befehle für Siri? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: