Apple bestellt rund 100 Millionen A15-Chips

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Logistisch gesehen war das letzte Jahr für Apple und das iPhone ein absoluter Albtraum: Die Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 sorgte insbesondere in Asien dafür, dass es bei der Herstellung notwendiger Komponenten zu teils erheblichen Verzögerungen kam. Dieses Jahr will Apple dem mit aller Macht vorbeugen, um das iPhone 13 pünktlich präsentieren und auf den Markt bringen zu können. Eines der wichtigsten Bauteile ist natürlich der neue A15 Bionic und hier gibt es eine Großbestellung.

Rund 20% mehr Chips bestellt

Der A15 Bionic wird von TSMC gefertigt und soll ein optimiertes 5-nm-Verfahren aufweisen. Apple verspricht sich davon mehr Energieeffizienz und will gleichzeitig die Leistung um rund 5% erhöhen. In Kombination mit den anderen Verbesserungen beim Display sowie der Kamera erwartet das Unternehmen eine stark anhaltende Nachfrage nach dem iPhone 13 und hat die Bestellung des neuen Chips deutlich erhöht.

Noch ein Wort zur Energieeffizienz: Das N5P-Verfahren soll den Stromverbrauch um rund 10% sinken, die aber auch absolut notwendig sind. Denn das Display soll mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz kommen, was den Stromverbrauch gegenüber dem aktuellen Display mit 60 Hz deutlich steigern steigern dürfte.

Wie aus Kreisen asiatischer Quellen in der Lieferkette zuletzt zu hören war, hat Apple insgesamt mehr als 100 Millionen Exemplare des A15 Bionic bestellt.Im Vorjahreszeitraum waren es hingegen nur rund 75 Mio. Einheiten des A14 Bionic. Dieser wird natürlich exklusiv bei TSMC hergestellt, doch nicht alle Einheiten sollen für das iPhone 13 sein.

Auch das iPad Mini 6 soll mit dem A15 ausgestattet werden

Die Verkaufszahlen des iPhone 12 waren aufgrund des kantigen Designs sowie der Einführung von 5G so gut wie letztmals 2014 und der Einführung des iPhone 6 und der Displaydiagonale von 4,7″. E sist ist nicht auszuschließen, dass das iPhone 13 daran anknüpft, glauben mag ich daran nicht so recht. Die hohe Bestellmenge könnte aber auch einen anderen Grund haben: Laut den letzten Gerüchten soll nämlich auch das iPad Mini 6 auf den A15 Bionic setzen und den A14 Bionic überspringen – dann wiederum würden die Bestellmengen deutlich plausibler sein.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „Apple bestellt rund 100 Millionen A15-Chips

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: