MacBook Pro mit M1X: Sollen mit einem UHS-II SD-Kartensteckplatz und maximal 32 GB RAM kommen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das kommende MacBook Pro wird mit Spannung erwartet: Einerseits geht es darum, ob es wirklich ein Modell mit 14″ gibt und andererseits, welche Ausstattung die Geräte an die Hand bekommen werden. Nun gibt es weitere Gerüchte dazu, welche die näher gehende Ausstattung unter die Lupe nehmen.

Der M1X unterstützt maximal 32 GB RAM

Der M1 ist ein wahres Wunderwerk an Technik, der im Alltag absolut zu beeindrucken weiß. Apple schafft es allerdings, zwei eklatante Schwächen geschickt zu umschiffen. Da wäre einerseits, dass das MacBook Air mit M1 nur einen externen Monitor betreiben kann. Andererseits wäre da die Sache, dass der M1 nur maximal 16 GB RAM adressieren kann.

Mit dem M1X will Apple die Unterstützung des maximalen Arbeitsspeichers erhöhen, es dürfte allerdings nicht jeder zufrieden sein. Laut dem Leak des YouTubers Luke Miani soll der M1X maximal 32 GB RAM unterstützen – das aktuelle MacBook Pro mit 16″ unterstützt hier bis zu 64 GB RAM. Jedoch gilt eines zu beachten: Der Apple Silicon setzt auf unified Memory und arbeitet dementsprechend extrem schnell, genauere Details kann man gerne in meinem Review zum MacBook Air mit M1 nachlesen.

Ob sich dies so bewahrheiten wird, bleibt indes abzuwarten. Gurman von Bloomberg skizzierte, dass die kommenden MacBook Pro-Modelle mit dem M1X bis zu 64 GB RAM unterstützen werden.

HDMI, SD-Kartensteckplatz und MagSafe sollen zurückkommen

Mit dem MacBook Pro aus 2016 vollzog Apple hinsichtlich der Schnittstellen einen scharfen Turnaround und implementierte USB-C als Universal-Schnittstelle. Dies war von wechselhaftem Erfolg gekrönt und es stellte sich eine gewisse Adapteritis ein. Apple hat dies erkannt und soll mit HDMI und dem SD-Kartensteckplatz altbekannte Schnittstellen zurückbringen, entsprechende Gerüchte halten sich seit Anfang des Jahres. Der Leaker Miani geht im Video noch etwas detaillierter auf den SD-Steckkartenplatz und dessen technische Ausstattung ein. Der soll den USH-II-Standard unterstützen und Geschwindigkeiten von bis zu 312 mb/s ermöglichen. Eine Abwärtskompatibilität zu USH-I ist natürlich gegeben:

„Das Hinzufügen von UHS-II zum MacBook Pro wird ein riesiges Upgrade für Videoeditoren und Fotografen sein – wissen Sie, die Leute, die wirklich SD-Kartensteckplätze wollen! Es war großartig, in mehreren Berichten zu hören, dass der SD-Kartensteckplatz ein Comeback feiert, aber diese zusätzliche Hochgeschwindigkeitsfunktion zu haben, ist eine gute Nachricht.“

Luke Miani

Wann ist denn mit den Modellen zu rechnen

Mit den neuen Modellen des MacBook Pros dürfte im Herbst zu rechnen sein, auch hierzu gibt entsprechende Gerüchte. Demzufolge soll demnächst die Massenproduktion der MacBooks beginnen, das würde für einen Marktstart zum Ende des dritten Quartals sprechen.

Wäre solch ein MacBook Pro etwas für Euch? Was sollte solch ein Gerät Eurer Meinung nach kosten dürfen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

2 Kommentare zu „MacBook Pro mit M1X: Sollen mit einem UHS-II SD-Kartensteckplatz und maximal 32 GB RAM kommen

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: