Plant Apple die zweitteuerste Firmenübernahme in seiner Geschichte?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Apple hat gigantische Barreserven, die liegen aber vor allem im Ausland. Bei einer Rückführung werden exorbitanten Steuern fällig, weshalb Apple gerne in in Firmenzukäufe investiert. Doch dabei zeigt man sich eher zurückhaltend – erst vor kurzem lies sich Apple das altehrwürdige Fimstudio MGM mitsamt der James Bond-Filmreihe durch die Lappen gehen. Verkaufspreis damals? Rund 8 Mrd. Dollar. Bei deutlich kleineren Einsätzen ist man hingegen sehr kauffreudig. Demnächst steht aber wieder eine schwierige Entscheidung an und wieder dreht es sich mittelfristig um den Streamingdienst tv+.

Es steht die zweitteuerste Firmenübernahme im Raum

Mit Abstand das meiste geld gab Apple für die Übernahme von Beats aus, hier waren es rund 3,3 Mrd. US-Dollar – eine Größenordnung, in der beispielsweise Microsoft regelmäßig investiert. Danach knackte man nur noch einmal die grenze von 1 Milliarde, für die Modemabteilung von Intel legte man knapp 1,19 Milliarden US-Dollar auf den Tisch.Wie dem nun sei, Apple scheint sich mit dem Gedanken herumzuschlagen, demnächst wieder ordentlich Geld in die Hand zu nehmen. Denn es bahnt sich nun die dritte Transaktion im Milliardenbereich an und dabei handelt es sich wieder um mein Medienunternehmen.

Reese Witherspoon ist die Gründerin

Bei dem Medienunternehmen handelt es sich um „Hello Sunshine“, gegründet 2016. Seitdem legte es eine steile Karriere hin. Die blieben nicht verborgen und seit ein paar Monaten gab es diverse Angebote zur Übernahme – so zählt laut einem Bericht des Wall Street Journals auch Apple dazu. Was daran pikant ist? Reese Witherspoon zählt mit Jennifer Aniston zu den ausführenden Produzenten von The Morning Show, einer der Zugpferde für den Streamingdienst Apple TV+. Auch die Produktion von Apples „Truth Be Told“ wird von Medienunternehmen Hello Sunshine übernommen.

Besonderer Fokus auf Frauen und Diversität

Auch von der Firmenkultur scheint Hello Sunshine zur Apple wie die Faust auf´s Auge zu passen. Das Medienunternehmen trat damals mit dem Ziel an, Inhalte für TV, Bücher und andere Plattformen zu produzieren – und dabei vor allem Frauen in den Mittelpunkt zu stellen. Die Gespräche laufen allerdings noch, eine Einigung ist noch längst nicht erzielt. Falls die Übernahme im Wert von rund einer Milliarde US-Dollar über die Bühne geht, dürfte sich das vor allem für Reese Witherspoon auszahlen. Sie würde sich damit in die Riege der Schauspielerinnen einreihen, die ihre Hollywood-Karriere als Sprungbrett in die Geschäftswelt genutzt haben. Eines der bekanntesten Beispiele für diesen Weg ist dabei Jessica Alba, die seit Jahren ein äußerst erfolgreiches Kosmetik-Unternehmen aufgebaut hat.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: