iPhone 13, iPhone 13 Pro und Co: Apple hält an „Unglückszahl“ fest

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

in knapp zwei Monaten ist es endlich soweit, und wir werden die neuen iPhone-Modelle zu Gesicht bekommen. Neben den neuen Funktionen dürfte vor allem der Name mit Spannung erwartet werden. Denn ganz so trivial, wie es den Anschein hat, ist es nicht. Oder doch?

Eigentlich schien alles klar

Die Namensgebung des neuen iPhone wird der bisherigen Nomenklatur folgen. so wie es bisher auch der Fall war: Auf das iPhone 6s folgte das iPhone 7, darauf folgte das iPhone 8. Dies wurde lediglich vom iPhone X sowie dem iPhone Xs sowie dem iPhone Xr unterbrochen. 2019 kehrte Apple mit dem iPhone 11 wieder zur numerischen Namengebung zurück, gefolgt vom iPhone 12 im letzten Jahr. Daraufhin müsste dieses Jahr also das iPhone 13 folgen? So einfach und logisch schien es aber dann doch nicht zu sein – denn die 13 ist in nicht wenigen Kulturen eher eine Unglückszahl. Deshalb gab es vor einigen Wochen das gerücht, Apple könnte für das iPhone die Nomenklatur des iPad übernehmen. Seitdem iPad Pro aus dem Jahr 2018 hängt der Konzern einfach nur nur die Jahreszahl dahinter.

Lieferkettenbericht prognostiziert iPhone 13

Ein via 9to5mac geteilter Bericht der Lieferkette geht hingegen davon aus, dass Apple für das diesjährige iPhone an der fortlaufenden Nummering festhalten wird. Demzufolgende werden wir dieses Jahr ein iPhone 13, ein iPhone 13 Pro und ein iPhone 13 Pro Max sowie ein iPhone 13 Mini sehen.

Wer fertigt die neuen Modelle des iPhone?

Auch diese Frage ist auf den ersten Blick eindeutig ujnd damit langweilig. Doch die angespannten Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und China bringen auch Apple immer mehr in die Schusslinie, weshalb der Konzern seit geraumer Zeit Fertigungskakapazitätn außerhalb der Volksrepublik Chinas aufbaue. Dennoch soll Foxconn größter Auftragsfertiger bleiben. Das Pro-Max Modell soll dabei ausschlielich von Foxconn gefertigt werden. Der Konzern rechnet übrigens damit, pünktlich fertig zu werden, weshalb die ersten Modelle Mitte September in den Handel gehen sollen

Was sagt Ihr zu dem Namen? Seid Ihr abergläubisch? Oder ist Euch das egal? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „iPhone 13, iPhone 13 Pro und Co: Apple hält an „Unglückszahl“ fest

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: