Outbank in Version 2.39.0: Endlich lassen sich eigene Kategorien anlegen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Ich liebe mein Bankkonto bei n26 und möchte es derzeit auch nicht hergeben, alleine die App ist super. Ich wünschte, dass auch andere Banken so eine effiziente App hätten, doch das ist nicht der Fall. Und es ist auch nicht sonderlich komfortabel, mit verschiedenen Banking-Apps hantieren zu müssen, deshalb setze ich zur Verwaltung auf Outbank. Und die haben ein spannendes Update herausgebracht, mit dem sich Einiges ändert.

Outbank in Version 2.39.0 – das ist neu

Obwohl es nur ein kleiner Versionssprung von ehemals 2.38.0 auf nunmehr 2.39.0 ist, hat sich bei Outbank unter der Haube Einiges getan. Outbank bringt endlich die eigenen Kategorien und Regeln zurück. Dabei haben die Entwickler sich das zahlreiche Nutzerfeedback zu Herzen genommen und eine vollständige Überarbeitung aufgelegt:

  • Initiales Kategorienset: Beim ersten Einrichten der App (oder wenn du bisher die automatische Kategorisierung genutzt hast), schlägt dir Outbank ein initiales Kategorienset vor. Dieses kannst du nutzen – musst du aber nicht. Du kannst es flexibel bearbeiten und erweitern: Kategorien bearbeiten, umbenennen und löschen, neue hinzufügen oder eigene Regeln erstellen.
  • Neue Kategorienstruktur: Die Liste des initialen Kategoriensets haben wir übersichtlicher und schlanker gestaltet. Es enthält nun 5 Hauptkategorien und 50 Unterkategorien.
  • Eigene Kategorien & Regeln: Du kannst nun ganz flexibel deine eigenen Kategorien und Regeln erstellen, bearbeiten und löschen. Natürlich kannst du auch Unterkategorien hinzufügen.

Anbei einmal eine komplette Übersicht der Release-Notes aus dem App Store:

  • Kategorienverwaltung: Unter ‘Einstellungen’ > ‘Kategorien & Regeln’ findest du alle Kategorien aufgelistet. Auch über die Umsatzdetails gelangst du in die Einstellung der Kategorie.
  • Kategorien & Regeln anlegen: Du kannst eigene Kategorien und Regeln anlegen und bearbeiten. Auch die von Outbank vorgeschlagenen Kategorien kannst du bearbeiten, umbenennen oder löschen sowie eigene Regeln erstellen.
  • Kategorie aus Auswertung ausschließen: Viele von euch haben sich gewünscht, Kategorien aus der Auswertung auszuschließen. Auch diese Funktion haben wir eingebaut. Du findest sie in den Details einer Kategorie.
  • Anleitung zu Kategorien: Unter ‚Einstellungen’ > ‘Kategorien & Regeln’ findest du eine Anleitung zum neuen Kategoriensystem.
  • Backup Version 2.38.3: Unter ‘Einstellungen’ > ‘Backups’ findest du Backups der alten 2.38.3 Version. Sollte etwas bei der Migration der Kategorien nicht funktionieren, kannst du den alten Zustand der App wiederherstellen. Die Backups kannst du per Swipe löschen.
  • WICHTIG: Hast du bisher smarte Tags genutzt, lege dir diese jetzt als neue Kategorien und Regeln an. Die Smart-Tag-Funktion wird nicht zurückkommen.

Die Vorteile des neuen Kategoriensystem

Es gibt zwar ab Werk etwas weniger Kategorien, Ihr könnt darauf aufbauen und komplett Euer eigenes Kategoriensystem aufbauen. Daraus ergebt sich dann die Möglichkeit, eigene Regeln zu erstellen und so Euer Banking deutlich individueller zu gestalten.

Verfügbarkeit

Das Update von Outbank in Version 2.39.0 steht ab sofort kostenfrei zur verfügung und kann sowohl auf iPhone, iPad als auch dem Mac geladen werden. Wie aus den Release-Notes hervorgeht, muss für einen reibungslosen Sync auf allen verbundenen Geräten das aktuelle Update installiert werden:

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: