Diese drei Funktion von macOS 12 Monterey verschwieg Apple bisher

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Am Anfang der Woche präsentierte Apple mit macOS 12 Monterey den Nachfolger von macOS Big Sur 11 und hob während der Keynote einige Highlights hervor. Die Zeit ist jedoch knapp und Apple musste deshalb einige Funktionen außen vor lassen – meiner Meinung nach zu Unrecht. Welche drei Features es in die Keynote hätten schaffen sollen, verrate ich Dir hier.

Auf diese drei Funktionen kannst Du dich besonders freuen

Die Zeit für einen Block auf der Keynote ist naturgegeben begrenzt und selbst Apple muss deshalb abwägen, was man zeigt oder eben nicht. Während man verschiedene FaceTime-Funktionen, Neuerungen in Safari sowie Universal Control vorstellte, ließ das Unternehmen einige ebenfalls interessante Funktionen lediglich auf der neuen Produktseite auftauchen. Das sind meine drei Highlights:

Animoji in Anmeldebildschirm

Zugegeben, ich war kein besonders großer Fan der Animoji, doch in der Zwischenzeit konnten diese ein bisschen mein Herz erobern. Gerade in den sozialen Netzwerken machen die doch Einiges her. Im krassen Kontrast steht dazu der Anmeldebildschirm, der nach wie vor mit den lächerlichen Grafiken daherkommt. Mit macOS 12 Monterey kann man nun seinen Animoji als Anmeldebild für seinen Benutzeraccount freuen.

Das ist aber noch nicht alles: Zusätzlich wird es „lustige, personalisierte Interaktionen geben. Apple spricht hier von einer Begrüßung beim Einloggen oder einem „Bis später“ beim Ausloggen. Wird ein falsches Passwort eingegeben, schüttelt das personalisierte Memoji den Kopf, lässt man sich zu lange Zeit schläft das Memoji einfach ein.

Endlich wieder einen zweiten Mac als externen Bildschirm nutzen

Jahrelang lies sich ein Mac als zweiten Bildschirm an einem anderen Mac betrieben, das Feature hatte Apple vor einigen Jahren ersatzlos gestrichen. Stattdessen führte man Sidecar ein, mit dem sich ein iPad als externes Display betreiben lässt. Dieses bietet mit dem Touchdisplay und dem Stift neue Einsatzmöglichkeiten, war jedoch nicht das Gleiche. Auf der Sonderseite zum neuen Betriebssystem schreibt Apple, dass Du die Funktion zur Spiegelung sowie Erweiterung deines Macs verwenden kannst. Dies soll sowohl drahtlos als auch per USB-Kabel funktionieren, um ein stabiles Erlebnis zu gewährleisten. Allerdings wird nicht jedes Gerät unterstützt. Das Feature kannst Du auf den nachfolgenden Geräten nutzen:

  • MacBook Pro (2018 und neuer)
  • MacBook Air (2018 und neuer)
  • iMac (2019 und neuer)
  • iMac Pro (2017)
  • Mac mini (2020 und neuer)
  • Mac Pro (2019)

Nominell soll diese Funktion auch auf älteren Mac-Modellen laufen. Apple schränkt dies aber ein und erklärt, unter Umständen gibt es eine deutlich schlechtere Bildqualität, mit der man rechnen müsse.

Energiesparmodus

Ich hatte dieses Feature schon erwähnt, aber ich will es hier noch einmal anfügen. macOS 12 Monterey wird dem von iPhone und iPad bekannten Energiesparmodus übernehmen, mit dem sich dann noch ein bisschen an Extralaufzeit herauskitzeln lassen soll. Ist dieser aktiviert, wird die Leistung der CPU gedrosselt und die Displayhelligkeit verringert. Laut Apple sollen das MacBook (Anfang 2016 und neuer) sowie das MacBook Pro (Anfang 2016 und neuer) den neuen Modus erhalten.

Der Prozess zur Aktivierung des Energiesparmodus auf einem Mac mit macOS Monterey unterscheidet sich etwas von dem auf dem iPhone und iPad. Diese Option findet sich nicht im Control Center wieder, Ihr müsst dazu in die Systemeinstellungen und dort auf den Menüpunkt „Batterie“ navigieren. Klicken Sie dann im rechten Bereich auf das Menü Batterie und aktivieren Sie die Option Energiesparmodus. Interessant dabei: Die Option lässt sich einstellen, dass zwischen abgeschlossenem Netzteil und Akkubetrieb unterschieden werden kann.

Wie findet Ihr diese drei neuen Features? Was gefällt Euch denn noch an macOS 12 Monterey? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: