macOS 12 wird das Benutzererlebnis von iPhone- und iPad-Apps verbessern

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Eines der Highlights von macOS Big Sur in Kombination mit dem Apple Silicon ist die Möglichkeit, Apps, die ursprünglich für das iPhone und iPad entwickelt wurden, auch auf dem Mac zu nutzen. So kam unter anderem auch die App von Eve auf dem Mac, die in meinen Augen die beste App für HomeKit ist. Doch nicht bei allen Apps funktioniert das einwandfrei.

Verbesserte Ausführung von iOS-Apps

 Mit der diesjährigen Veröffentlichung von macOS Monterey nimmt Apple mehrere Verbesserungen vor, um die Ausführung von iPhone- und iPad-Apps auf M1 und zukünftigen Apple Silicon Macs zu verbessern. In den ersten Versionen von macOS Big Sur gab Cupertino sich dafür auch nicht allzu viel Mühe: Die Bedienung der Apps gestaltete sich schwierig, ein Vollbildmodus war nicht verfügbar und Spiele mussten zunächst ohne die Unterstützung von Gamepads auskommen.  Einige Apps bedingen beispielsweise ein Gyroskop oder bestimmte Multitouch-Gesten.

Apple Pay wird integriert

Manch Einer mag sich nun verwundert die Augen reiben, Apple Pay ist doch auf dem Mac bereits verfügbar. Das stimmt, gilt jedoch nicht für die mittels Catalyst portierten Apps. Diese konnten unter M1-Macs nicht auf das Zahlungssystem zugreifen – ein Mangel, den der Konzern nun behebt. macOS 12 Monterey setzt diesem Mangel ein Ende: Künftig können Zahlungen auch dann vorgenommen werden, wenn die App auf dem Mac installiert ist. Der Aufwand für Entwickler halte sich in Grenzen, da man die aus macOS 11 bekannte API einsetzen werde.

Videowiedergabe wird optimiert

Videos auf dem Mac unter macOS Big Sur anzuschauen war selten ein Vergnügen.  In den ersten Versionen von macOS Big Sur funktionierte der Vollbildmodus nur wenig zufriedenstellend: So füllte das Video bestenfalls das Fenster, aber nicht das gesamte Display des Macs aus. Mit dem Update auf macOS 11.3 nahm sich das Unternehmen dieses Missstandes an und ermöglichte zumindest in einigen Fällen eine Darstellung im Vollbildmodus. Zukünftig soll nicht nur die Vollbildwiedergabe verbessert werden, auch das Abspielen von HDR-Inhalten soll so möglich werden. Überdies kann man mit der Mac-Tastatur nun die Wiedergabe von Videos steuern. Apple erreicht dies mit der Verbesserung von AVKit.

Was ist Eure Meinung dazu? macOS 12 Monterey scheint wesentlich mehr Verbesserungen unterd er Haube mitzubringen, als man direkt nach der Eröffnungykeynote hätte ahnen können. Wie findet Ihr diese Verbesserungen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: