iOS 15 nimmt sich dem digitalen Nachlass an

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Mit dem iTunes Store hat Apple die Art und Weise, wie wir digitale Medien konsumieren, von Grund auf verändert und so dafür gesorgt, dass es heute vollkommen normal ist, Filme, Serien und Musik digital statt auf physischen Datenträgern zu erwerben. Das zieht sich in der täglichen Benutzung nahtlos fort. Dokumente und Bilder werden heutzutage mit dem iPhone geschossen und darauf abgespeichert – was im Fall des Todes zu einem echten Problem werden kann.

iOS 15 führt „Digital Legacy“ ein

Diese Art der Datenverwaltung führt aber in der Nachlassverwaltung zu einem Problem. Familienangeghörige kommen nur dann an die Daten, wenn die Login-Daten sowie alle relevanten Passwörter extra vorher notiert und idealerweise bei einem Notar hinterlegt worden sind. edoch passiert es schnell, dass sich ein Passwort ändert und man dies nicht dokumentiert hat. Mit Apples neuer Funktion zum Account-Erbe möchte man es den Hinterbliebenen so einfach wie möglich machen, Zugriff zu erhalten.

Wenn ein Apple-user nun aus dem Leben verschieden ist, gab es ohne die Zugangsdaten keine Zugriffsmöglichkeiten, an die Daten ranzukommen. Selbst mit einer beglaubigten Sterbeurkunde offenbarte Apple nicht das Passwort der Apple ID. In iOS 15 will Apple daher deshalb das Account-Erbe einführen, um Dir noch zu Lebzeiten die einfache Möglichkeit zu geben, Deinen digitalen Nachlass zu regeln.

Vertrauenswürdige Personen lassen sich hinzufügen

Mit dem Rollout von iOS 15 wird Apple es Dir ermöglichen, eine vertrauenswürdige Person, also Euren Ehepartner, Eltern oder Kindern, zur Apple ID hinzuzufügen. Somit will das Unternehmen sicherstellen, dass berechtigte Personen nachd em Ableben noch auf die Daten zugreifen können. Sollte der fall eintreten, erhält der Begünstigte einen Zugriffsschlüssel, welcher zusammen mit einer Sterbeurkunde bei Apple eingereicht werden muss.

Nach Überprüfung auf Richtigkeit kann die Person auf das digitale Erbe zugreifen und so Dokumente, Bilder und Videos sowie weitere Informationen zu sichern. Damit sollte sich auch das digitale Leben abwickeln lassen können. Ich werde auf jeden Fall meine Frau eintragen, wie schaut es bei Euch aus?

Wie findet Ihr diese „Digital Legacy“ ? Ist das nicht längst überfällig? Werden andere Anbieter nachziehen müssen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: