Diese Funktionen für iOS 15 verschwieg Apple auf der Keynote (Update)

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Auf der gestrigen Keynote legte Apple ein enormes Tempo an den Tag, das Porgramm war aber auch ziemlich straff. Aus diesem Grund ging der Konzern nur auf absolute Highlights ein. Doch die verschwiegenen Funktionen sind fast noch interessanter, da sie den Alltag extrem erleichtern dürften.

Comeback der Lupe beim Markieren von Texten

Das Markieren und Kopieren von Texten war längere Zeit auf dem iPhone gar nicht vorgesehen, so unglaublich das auch klingen mag. Als man das Feature einfügte, spendierte man dem Ganzen auch eine Lupe. Die war superhilfreich, um die geneue Stelle zum Markieren zu treffen. Mit iOS 13 entfernte der Konzern diese Funktion jedoch kommentarlos – zum Unmut der User. Mit iOS 15 kommt diese Funktion endlich wieder zurück.

Dabei hat Apple diese Funktion etwas überarbeitet. Anstatt einem Kreis ist die Lupe nun samenförmig und als kleine Kapsel geformt. Eine ziemlich clevere Lösung, die sich Apple hat einfallen lassen.

Über 40 neue Gestaltungsmöglichkeiten für Memojis

Gott sei Dank hat Apple sich bei iMessage auf die wirklich wichtigen Sachen konzentriert und nicht wieder neuen Firlefanz wie Memojis eingeführt. Dennoch bekommen die vorhandenen Memojis eine Überarbeitung. Über 40 neue Möglichkeiten zur gestaltung wird es unter iOS 15 geben:

  • Kleidung: Benutzer können jetzt ihr Memoji mit über 40 Outfit-Optionen anpassen, um Ihren Stil, Ihre Stimmung oder die Saison widerzuspiegeln und bis zu drei verschiedene Farben auszuwählen;
  • Neue Barrierefreiheitsoptionen: Mit drei neuen Barrierefreiheitsoptionen könnt Ihr mit Cochlea-Implantaten, Sauerstoffschläuchen oder einem weichen Helm vertreten;
  • Neue Aufkleber: Neun neue Memoji-Aufkleber ermöglichen es Euch, einen Shaka, eine Handwelle, einen Glühbirnenmoment und mehr zu senden.
  • Zwei verschiedene Augenfarben: Jetzt könnt Ihr eine andere Farbe für Ihr linkes und Ihr rechtes Auge auswählen;
  • Neue Brille: Passt Euren Charakter mit drei neuen Brillenoptionen an, darunter Herz-, Stern- und Retro-Formen. Wählt die Farbe Eures Brillengestells und Eurer Linsen;
  • Mehrfarbige Kopfbedeckung: Vertretet Sie Euer Lieblingssportteam oder Eure Lieblingsuniversität, indem Ihr bis zu drei Farben für Kopfbedeckungen wählt

Neuer Startbildschirm für iOS 15

Wer ein iPhone oder ein iPad zum ersten Mal mit iOS 15 startet, wird von einem neuen Startbildschirm begrüßt. Diesen kennen versierte User schon von ihrem iMac 24″, es handelt sich nämlich um die „Hallo“-Animation.

Startbildschirm iOS 15

Integrierter Code-Generator

Zugegeben, das ist keine Funktion, die ausschließlich auf iOS 15 beschränkt ist. Apple wird auf iOS 15, iPadOS 15 und macOS 12 Monterey einen Zwei-Faktor-Codegenerator implementieren. Damit lassen sich Nutzerkonten, sofern dies eingerichtet ist, bei der erstmaligen Anmeldung verifizieren. Bisher muss man dafür eine externe App wie den Google Authentificator ausweichen. Der Clou daran? Die Einstellungen füllen tatsächlich automatisch zwei Faktorcodes aus, wenn sie erkennen, dass Ihr Euch sich bei einem registrierten Konto anmeldet. Apple erweiret so auf subtile Art und Weise die integrierte Passwortfunktion von Safari.

Abgelaufene Tickets werden endlich ausgeblendet

Die Wallet-App auf dem iPhone ist extrem praktisch, seit Jahren nutze ich für Tickets nur noch diese App. Im Laufe der Jahre haben sich hier aber diverse Tickets angesammelt, die man manuell entfernen muss. Mit iOS 15 erhöhrt Apple endlich einen langersehnten Wunsch der User und blendet abgelaufene Tickets aus. Der Konzern nennt diese Funktion passenderweise „Abgelaufene Pässe ausblenden“  und scheint diese ab Werk zu aktivieren.

5G kann über Wi-Fi priorisiert werden

im iPhone 12 führte Apple endlich 5G ein, wenngleich sich der Nutzen aufgrund fehlender Ankerfrequenzen hierzulande in Grenzen hält. Doch mit dem iPhone 13 kann das schon wieder anders aussehen. Wohl deshalb ermöglicht iOS 15 nun, die Verbindung mit 5G gegenüber der Verbindung mit Wi-Fi zu priorisieren. Damit baut der Konzern die Funktionalität des neuen Mobilfunkstandards kontinuierlich aus.

Redesign der Apple TV Remote Control

Passend zur Siri Remote der dritten Generation hat Apple auch die Apple TV Remote im Control Center von iOS 15 und iPadOS 15 grundlegend überarbeitet. Sowohl Design als auch Funktionen ähneln dieser nun. Spannendes Detail am Rande: Ist die Apple TV Remote nun geöffnet, verwandelt sich die Sperrtaste des iPhone in die Siri-Taste

Neue Apple TV Remote Control

EXIF-Daten in Fotos

Kaum zu glauben aber wahr, Fotos auf iPhone und iPad bietet bisher keinerlei Möglichkeiten an, sich sogenannte EXIF-Daten anzeigen zu lassen. Dies geht lediglich auf dem Mac. Mit iOS 15/iPadOS 15 wird der Konzern diese Lücke endgültig schließen. Außerdem lassen sich zudem Uhrzeit und Datum von Fotos bearbeiten

Rückkehr der Scrollrads

Eine der absolut unverständlichsten Entscheidungen von iOS 14 war das Streichen des sogenannten Scrollrads, mit dem sich bequem Daten und Uhrzeiten einstellen ließ. Apple setzte darauf, dass die User lieber tippen wollten. Dies war nicht so und iOS 15 bringt das Scrollrad endlich wieder zurück. Persönlich habe ich das sehr vermisst und empfand den Verzicht darauf als eine Verschlimmbesserung.

Warnung vor Verbindungsabbruch

Zugegeben, die Headline für diesen Absatz ist etwas kryptisch, die Erklärung ist jedoch recht simpel. iOS 15 wird endlich davor warnen, wenn man sich aus der Bluetooth-Reichweite verbundener AirTags oder anderer Geräte bewegt. Dies war meiner Meinung nach absolut überfällig.

Ortung ausgeschalteter Geräte

Daran schließt sich eine neue Ortungsfunktion an. Mit iOS 15 wird es endlich möglich sein, bereits ausgeschaltete iPhones wiederzufinden. Dies dürfte für die Aufklärung und die Wiederbeschaffung gestohlener Geräte extrem hilfreich sein.

Apple hat es endlich begriffen und statt Feature-Fucking endlich die bestehenden Funktionen komplett überarbeitet und modernisiert. Wie ist denn Eure Meinung zu iOS 15? Seid Ihr zufrieden mit dem, was Apple präsentierte? Oder vermisst Ihr Funktionen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: