Apple wird den HomePod aufwerten

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Aufgrund der immensen Geschwindigkeit, mit der Apple gestern durch das Event gerast ist, sind einige Informationen etwas untergegangen. Unter anderem wird der HomePod dieses Jahr massiv aufgewertet und wird so noch einmal deutlich interessanter für Anwender und potenzielle Kunden. Doch was ist nun neu? Darüber gebe ich hier Auskunft

Kommt nach Österreich

Vorab einmal die wichtigste Nachricht an unsere Nachbarn in den Alpen: Der HomePod Mini wird offiziell in Österreich in den Verkauf gehen. Interessierte Kunden konnten den bisher nur über Umwege importieren und mussten entsprechende Aufpreise in Kauf nehmen. Dies wird sich noch in diesem Jahr ändern, dann kann der HomePod Mini offziell in den Apple Stores in Wien und Co. mitgenommen werden.

Mehrbenutzer-Modus

Vor rund zwei Jahren brachte Apple den Mehrbenutzer-Modus auf den HomePod, rollte dieses Feature aber nur in den USA und einigen anderen englischsprachigen Ländern aus. Doch dieses Jahr wird Apple diese Funktion endlich nach Deutschland bringen. Wann es jedoch soweit ist, lies der Konzern indes offen. Man werde das Feature lediglich im Laufe des Jahres, so das offizielle Statement, in allen Ländern zur Verfügung stellen, in denen der HomePod verkauft wurde bzw. der HomePod mini verkauft wird.

HomePod Mini lässt sich als Standarlautsprecher für die Apple TV einstellen

Zugegeben, darüber habe ich schon an dieser Stelle kurz berichtet, dennoch soll es noch einmal gesondert erwähnt werden. Der HomePod Mini wird sich ab Herbst ebenfalls als Standardlautsprecher für die Apple TV einstellen lassen. Außerdem leiht sich der Konzern ein Feature von Amazons Alexa aus: Apple-Kunden sollen auch über den HomePod die Wiedergabe von Inhalten über Apple TV durch HomePod-Sprachbefehle wie beispielsweise „Hey Siri, spiele die letzte Episode von Ted Lasso“ starten können.

Verlustfreies Streaming über Apple Lossless

Das verlustfreie Streaming von Apple Lossless ist ab sofort möglich, sofern Ihr die entsprechenden Einstellungen vorgenommen habt. Wie das geht, habe ich hier erklärt. Der Konzern bekärftigte zudem, dass auch der HomePod Mini Apple Lossless wiedergeben kann. Ein entsprechendes Update soll im Herbst verfügbar sein – ein konkretes Datum nennt der Hersteller allerdings nicht.

Wie gefallen Euch die Neuerungen für den HomePod und den HomePod Mini? Was vermist Ihr? Persönlich hätte ich eine Bild-in-Bild-Funktion noch super gefunden, sodass man zwei Streaming-Apps gleichzeitig anschauen kann. Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „Apple wird den HomePod aufwerten

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: