Anzeichen verdichten sich: Kommenden Montag gibt es neue MacBooks zu sehen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Kommenden Montag ist es endlich soweit – die WWDC 2021 startet offiziell. Um 19:00 Uhr deutscher Zeit geht es los und zweifelsohne werden wir Major-Updates aller Betriebssysteme sehen. Apple hatte diesbezüglich schon etwas angedeutet. Deutlich spannender ist hingegen, ob es neue Hardware geben wird. Die Anzeichen sind in dieser Richtung recht deutlich.

Analyst sagt Vorstellung des 14″ und 16″ MacBook Pro voraus

Die Gerüchte um diese beiden neuen MacBooks halten sich schon seit einer geraumen Zeit, wenngleich man sich über den Zeitpunkt des Marktstartes noch nicht ganz einig ist. Neue Hardware soll es aber geben, wie nun auch der Analyst Daniel Ives von Wedbush in einer neuen Investorennotiz bestätigt. Laut ihm soll es „wenige Überraschungen“ geben.

Überraschungen bei der Ausstattung der Hardware

Die Andeutungen der Überraschungen könnte auch auf die Austattung der Geräte gemünzt sein. Schon seit Langem gehjt man davon aus, dass Apple hier die Rückkehr einiger Anschlüsse wie HDMI, MagSafe und einem SD-Kartensteckplatz plant. Sollte es tatsächlich ein MacBook Pro 16″ geben, muss Apple auch einen überarbeitete Version des M1 vorstellen. Der derzeitige Chip würde sich nur zu gering vom Intel i9 bzw der AMD Radeon Pro 5300 absetzen. Außerdem ist der M1 hinsichtlich des Arbeitsspeichers limitiert, maximal 16 GB RAM werden unterstützt.

Mit einem M1X könnte Apple die Grafikleistung vervierfachen und zudem ein Statement im High-End-Bereich abgeben. Der M1, so gut er auch ist, wurde von Apple gezielt im unteren Preissegment eingesetzt.

Mit oder ohne mini-LED-Display

Eigentlich wollte Apple die neuen MacBook-Modelle mitsamt neuer Displaytechnologie auf den Markt bringen. Hier gab es aber zuletzt Schwierigkeiten bei der Produktion, die Fertigungsausbeite lag zuletzt deutlich hinter den Ewartungen. Außerm gab es zuletzt die Meldung, dass die Produktion dieser Displays erst vor kurzem mit Auslieferung im dritten Quartal angelaufen ist. Dies wurde hier von mir berichtet.

Superzyklus des iPhone soll weitergehen

In einem Nebensatz erwähnt Ives noch das kommende iPhone 13. Laut ihm soll Apple eine Speicherkapazität von 1 TB planen, was doppelt soviel wie die bisherigen 512 GB ist. Ives sagt außerdem voraus, dass das iPhone 13 in der dritten Septemberwoche in den Verkauf gehen soll. Last but not least soll das AR-Headset, Apple Glasses genannt, auf der WWDC 2022 debütieren, das Apple Car soll zwei Jahre später, also 2024, debütieren.

Auf was freut Ihr Euch denn auf der kommenden WWDC 2021? Ist es eher Software oder doch eher neue Hardware ? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: