Akku im kommenden iPhone 13 soll bis zu 18% größer werden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Jahrelang galt die Akkulaufzeit immer als DIE Schwachstelle im iPhone, welche das Unternehmen erst mit dem iPhone 11 und dem A13 Bionic in Griff bekam. Im iPhone 12 schrumpfte der Akku wieder ein wenig, was der A14 Bionic gerade noch so ausgleichen kann. Im kommenden iPhone soll der Stromspender teils wieder deutlich zulegen, schenkt man einer zuverlässigen Quelle Glauben.

Bis zu 18% mehr Akkukapazität

Die Gerüchte zu einem größeren Stromspender kommen gerade gelegen, scheint iOS 14.6 derzeit mit einem erhöhten Stromverbrauch zu kämpfen. Verantwortlich für diese Gerüchte ist der Leaker L0vetodream, der sich in derVergangenheit als solide und zuverlässige Quelle erwies:

Dem Leaker zufolge wird die Batterie zwischen 8% und maximal 18% zulegen. Hier die Details im Vergleich zum aktuellen Lineup des iPhone 12: iOS 14.6 scheint erhöhten Akkuvebrauch aufzuweisen – seid Ihr davon betroffeniOS 14.6 scheint erhöhten Akkuvebrauch aufzuweisen – seid Ihr davon betroffen

  • iPhone 12 mini – 2.227mAh
    • iPhone 13 mini – 2.406mAh (8% erhöhen)
  • iPhone 12 und iPhone 12 Pro – 2.815mAh
    • iPhone 13 und iPhone 13 Pro – 3.095mAh (9,9% Steigerung)
  • iPhone 12 Pro Max – 3.687mAh
    • iPhone 13 Pro Max – 4.352mAh (18% mehr)

Nicht die erste Andeutung dieser Art

Es ist nicht das erste Mal, dass wir hören, dass die iPhone 13-Serie über größere Batterien verfügen könnte. Der zuverlässige Apple-Analyst Ming-Chi Kuo berichtete im März, dass die iPhone 13-Serie größere Batterien enthalten wird, wodurch jedes Modell schwerer wird als sein Vorgänger. Wenn die Batterie größer wird, dann gibt es für die übrigen Komponenten weniger Platz im Gehäuse. Apple könnte beispielsweise den SIM-Schlitten einsparen, indem man das iPhone nur noch mit einer eSIM-Funktion anbietet.

Warum wird der Akku größer?

Viel spannender als die Frage nach dem Design der innenliegenden Komponenten ist jeddoch der Grund, warum der Akku größer wird. Der neue A15 Bionic im optimierten 5-nm-Verfahren dürfte nicht der Grund sein. Bleibt also nur das Display übrig. Dieses Jahr soll der iPhone-Konzern endlich ein ProMotion-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz verbauen, angeblich haben die Zulieferer erst vor kurzem, wie hier von mir berichtet, mit der Produktion entsprechender Panels angefangen.

Andererseits wird Apple dem Vernehmen nach bei diesen Displays auf seine LTPO-Technologie setzen. Die gilt als besonders energieffizient, weil sich die Bildwiederholrate auf 1 Hz drücken lässt – weshalb die Apple Watch Series 5 und Series 6 ein soganntes always-on-Display anbieten können. Und das wiederum ist auch beim kommenden iPhone im Gespräch. Unter dem Strich könnte also dennoch eine gesteigerte Akkulaufzeit stehen.

Wie zufrieden seit Ihr eigentlich mit der Akkulaufzeit bei Eurem iPhone? Was könnte Apple noch verbessern? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: