Apple Watch Series 3 – Kann noch gekauft werden, packt aber watchOS 7 nicht

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Apple Watch ist die mit Abstand beliebteste Smart Watch auf dem Markt der Wearables. Sie bietet das mit Abstand beste Benutzererlebnis, was an der tiefen Integration mit Blick auf das iPhone gilt. Wer sich also für ein Modell interessiert, kann derzeit zwischen zei Modellen wählen – die aktuelle Apple Watch Series 6, das abgespeckte Modell Apple Watch SE und die 2017 zusammen mit dem iPhone X vorgestellte Series 3. Und die sorgt derzeit für mehr Frust als Lust.

Blick unter die Haube der Series 3

Die Series 3 wurde 2017 vorgestellt und brachte eine wesentliche Neuerung mit: Erstmals verfügte die Apple Watch über ein Mobilfunkmodul, womit sich Anrufe vollkommen autark vom iPhone empfangen und absetzen ließen. Angetrieben wurde das Modell vom S3, welcher der letzte 32-bit-Chip in der Apple Watch war, mit der Series 4 und dem dazugehörigen S4 stellte Apple auf die 64-Bit-Architektur um. An internen Speicher verbaute Apple 8 GB, die Variante mit Cellular kam auf 16 GB. Und genau diese Kombination scheint nun Schwierigkeiten mit watchOS 7 zu machen.

Seit Release massive Probleme mit der Installation

Schon bei der Vorstellung der Series 6 wunderte man sich, warum Apple die Apple Watch Series 3 im Programm behielt und stattdessen die Series 4 eingestellt hat. Eine Entscheidung, die sich in punkto Kundenzufriedenheit zu rächen scheint. Seit dem allerersten Release von watchOS 7 gab es immer wieder Komplikationen mit dem Aufspielen der Apple Watch, wie hier von mir berichtet. Bei den letzten Updates gab es aber weitere Fehlermeldung, die Apple in diesem Supportdokument erläutert.

Konkret geht es darum, dass aufgrund zu geringen Speichers die Apple Watch Series 3 zum Aktualisieren am besten direkt vom iPhone entkoppelt werden muss, um anschließend das Update mitsamt dem Backup einzuspielen.

Chip und Speicher zu schwach

Die Gründe dafür sind recht eindeutig, da sie auf dem gekoppelten iPhone eingelbendet werden. Sowohl der S3 als auch der Speicher von 8 GB sind schlicht unterdimensioniert, wie ein User auf twitter anhand eines Screenshots demonstriert:

Das iPhone fodert aktiv auf, die Series 3 zu entkoppeln. Eine Prozedur, die locker rund zwei Stunden in Anspruch nehmen dürfte – wenn das Update sauber geladen wird. Über die Gründe, warum die Series 3 weiter im Programm ist, kann nur spekuliert werden. Wahrscheinlich will Apple diese als Entscheidungshilfe für die neue SE verstanden wissen. Dafür müsste die allerdings um mindestens 50,00 Euro im Preis gesenkt werden. Damit dürfte auch endgültig klar sein, dass die Series 3 bei watchOS endgültig aussteigen wird.

Seid Ihr auch davon betroffen? Wie lange hat die Prozedur bei Euch gedauert? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffe und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „Apple Watch Series 3 – Kann noch gekauft werden, packt aber watchOS 7 nicht

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: