App-Tipp der Woche: „Camera+ 2“ mit speziellen Denkmal-Modus + passender Kurzbefehl

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die beste Kamera ist immer die, die man dabei hat – eine alte Weisheit unter Fotografen. Und wir alle haben zumindest unser iPhone immer mit und vor allem mit dem 12 Pro Max lassen sich einige hervorragende Bilder schießen. Dazu braucht es neben einem guten Auge und Fantasie auch die richtige App. Kleiner Spoiler, die Stock-App von iOS ist nicht die richtige App. Ich setze schon seit mittlerweile fast drei Jahren auf Halide, heuer will ich Euch aber die App Camera+ 2 vorstellen.

Camera + 2 in Version 5.0.3

Zu den Kamera-Apps, die es am Längsten im iOS App Store gibt, ist Camera+2 auf jeden Fall zu nennen. Die ursprüngliche Version Camera+ lässt sich zwar imme rnoch im App Store laden, wird aber seit dem großen Sprung auf Version Camera +2 im Mai 2018 nicht mehr aktiv gepflegt. Seit einer knappen Woche ist nun nun Softwareversion 5.0.3 im iOS App Store verfügbar und bringt ein interessantes Feature mit sich – nämlich den Denkmalmodus. Mittels KI, die App greift dazu auf die ML-Schnittstelle von iOS zu, sollen auf bewegten Plätzen oder Orten, sich bewegende Objekte wie Menschen, Fahrräder oder Personen aus dem Foto entfernen zu lassen.

Auf den Beispielbildern sieht das absolut beeindruckend aus und ich werde das selbst die kommenden Wochen einmal ausprobieren und bin auf die Ergebnisse sehr gespannt. Meine Frau hasst es nämlich, wenn ich an belebten Orten immer warte, um das möglichst pefekte (möglichst ohne Menschen) Bild zu schießen. In ihrem eigenen Blog erklären die Entwickler das Feature etwas genauer und erklären auch, warum dieser Modus erst jetzt kommt. Kleiner Spoiler, es hat mit der Hardware zu tun. Das ist auch der Grund, warum das iPhone mindestens 4 GB RAM und iOS 14 benötigt, anders wäre die Berechnung wohl nicht zu stemmen.

Auf folgenden iPhone-Modellen steht der Denkmal-Modus zur Verfügung

Wie im letzten Satz des vorhergehenden Absatzes angedeutet, braucht es bestimmte Voraussetzungen, damit Ihr den neuen Modus benutzen könnt. Folgenden Modelle unterstützen den Denkmal-Modus:

Alle anderen Modelle, die nicht hier gelistet sind, unterstützen den Denkmalmodus nicht! Dennoch lohn t sich die Installation der App.

Grundlegende Funktion der App

Das liegt nämlich an den grundlegenden Funktionen von Camera+ 2. So sind manuelle Einstellungen für die ultimative Kontrolle beim Aufnehmen von Fotos vorhanden, beispielsweise für die Blendenverschlusszeit, ISO-Werte und den Weißabgleich. Als Ausgabeformat der Fotos steht neben HEIC, JPG und TIFF auch ein RAW-Aufnahmemodus zur Verfügung, zudem gibt es praktische Features wie einen Lächeln- und Stabilisator-Modus, Serien-Aufnahmen und einen speziellen Makro-Modus für Nahaufnahmen

Unterstützt Maschinelles Lernen für Echtzeitbildverarbeitung

Schon mit Softwareversion 4.0 haben die Entwickler eine Funktion namens Magic ML eingeführt, die ab Werk auch schon aktiviert ist. Die Entwickler versprechen, dass die Bildverbesserung in Echtzeit schon während der Aufnahme passiert

Praktische Funktion beim Auslöser

Neben den verschiedenen Aufnahmemodi unterstützt Camera+ 2 auch verschiedene Kameramodi wie Burst usw. Und die sind nicht umständlich versteckt. Direkt am Auslösebutton befindet sich ein kleines Plus-Icon. mit dem Daumen draufwischen, Modus auswählen und wieder zurückwischen.

Leuchtkasten – umfangreiche Bildbearbeitung möglich

Die geschossenen Bilder werden nicht gleich in den Fotostream von Fotos gepackt sondern in der App zwischengespeichert. Grund ist der sogenannte Leuchtkasten. So nennen die Entwickler ihre durchaus umfangreiche Bildbearbeitung.

Hier können voreingestellten Szenen wie Portrait, Nahrung oder Nacht gearbeiet werden, auch Optionen wie Kurven, Sättigung, Filmkörnung oder Vignette können eingestellt werden. Last but not least werden auch verschiedene Filter angeboten. Die App ist also sehr umfangreich, das macht sich auch im Preis bemerkbar. Die Entwickler verzichten auf ein Abo, was zu begrüßen ist. Auf der anderen Seite muss man dann aber auch damit leben, dass Camera+ 2 mit derzeit 8,99€ kein Schnäppchen ist:

– Camera+ 2 im iOS App Store

Camera+ 2 als Standard-App definieren

Vorweg, derzeit lässt sich keine Drittanbieter-Kameraapp als Alternative zu der Stock-App von iOS definieren. Doch mit dem Umweg über die Kurzbefehle geht das dennoch und die Geschwindigkeit zum Öffnen hat sich spürbar gebessert. Das ist auch recht easy und ist in wenigen Schritten erledigt.

Ihr öffnet die Kurzbefehle-App und klickt in der unteren Menüleiste auf den Reiter „Automation“ und anschließend in der neuen Ansicht oben rechts in der Ecke auf das Plus-Icon, um eine neue Automation anzulegen:

Anschließend öffnet sich ein neues Popub mit zwei Wahloptionen. Da wir eine individuelle Automation erstellen wollen, wählen wir „Persönliche Automation erstellen“ aus:

In der nun erschienen Liste scrollen wir nach unten, bis wir den Reiter „App“ vorfinden und tippen darauf:

Anschließend öffnet sich eine neue Ansicht, die mit der Überschrift „Wenn“ und der Auswahl App gekennzeichnet ist. Im darunter liegenden Feld klicken wir auf „Auswählen“, tippen auf das Suchfeld und tragen Kamera ein und tippen auf „Fertig“

Wir wechseln zu vorherigen Ansicht zurück und tippen oben rechts in der Ecke auf „Weiter“ und tippen anschließend auf das blau hinterlegte „Aktion hinzufügen“.

Anschließend öffnet sich ein neues Popup-Fenster und man tippt auf den Reiter „Apps“ um anschließend die App, in unserem Fall, Camera+ 2 auszuwählen.

Anschließend werden Euch verschiedene Optionen vorgeschlagen, wir entscheiden uns für die Option „Öffne die Kamera“. Wichtig ist hier noch, den Regler bei „Beim Ausführen anzeigen“ auf Aus zu schalten. Abschließend auf „Fertig“ tippen.

Nun nur noch ein letzter Schritt, die Automation ist schon angelegegt. Damit Ihr beim Ausführen des Kurzbefehls diesen nicht immer bestätigen müsst, solltet Ihr den Regler bei „Vor Ausführen bestätigen“. Anschließend poppt eine Warnmeldung auf, dort auf „Nicht bestätigen“ klicken – damit müsst Ihr nicht jedes Mal die Ausführung bestätigen.

Damit ist die Automation final abgeschlossen und angelegt. Öffnet Ihr nun im Sperrbildschirm die Kamera, werdet Ihr mit dem Kurzbefehl nun automatisch in die App Camera+ 2 geleitet und könnt die Vorteile genießen.

Welche App benutzt Ihr denn zum Fotografieren? Habt Ihr einen Favoriten? Oder seid Ihr bei der Standard-App von iOS? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels.

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: