Noch kurz notiert: macOS Catalina und macOS Mojave erhalten weiteres Sicherheitsupdate

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

erst am vergangenen Montag veröffentlichte Apple einen ganzen Schwung an Updates, vorrangig natürlich für alle aktuellen Betriebssysteme. Zumindest beim Mac denkt Cupertino aber auch an die beiden Vorgänger-Systeme und liefert für beide ein weiteres Sicherheitsupdate aus – und die sollten zeitnahe installiert werden.

macOS Mojave Security-Update 004-2021

Für macOS Mojave, veröffentlich im September 2018, ist es alleine in 2021 das bereits vierte Sicherheitsupdate, welches Apple veröffentlicht. Laut der Updatebeschreibung schließt das Security-Update 004-2021 insgesamt 42 Sicherheitslücken – die Lücke, bei denen sich Screenshots anfertigen ließen, zählt nicht dazu. Schlicht und ergreifend deswegen, weil macOS Mojave davon nicht betroffen war.

macOS Catalina Security-Update 003-2021

Für den direkten Vorgänger von macOs Big Sur, macOS Catalina, ist es in diesem Jahr das bereits dritte Update. Hier schließt Apple laut Updatebeschreibung gleich 48 Sicherheitslücken. Unter anderem war es bösartigen Programmen dank der Programmierung in AppleScript möglich, den Gatekeeper zu umgehen – eine aktive Ausnutzug der Sicherheitslücken ist bisher nicht bekannt geworden.

Safari 14.1.1 ist ebenfalls erschienen

Parallel zu den Sicherheitsupdates beider Betriebssysteme wird Safari in Version 14.1.1 als separater Dowenload angeboten. Apple versucht zum wiederholten Male, eine Sicherheitslücke in der Webkit-Engine zu schließen. Hierüber was es unter anderem möglich, mithilfe manipulierter Webseiten Schadsoftware auf den Mac zu schleusen.

Installation der Updates

Die Aktualisierung findet sich bei älteren Systemen etwas versteckt in den Systemeinstellungen unter dem Link „Weitere Updates“. Da teils gravierende Sicherheitslücken geschlossen wurden, solltet Ihr mit einem Update nicht allzulange warten. Wer noch untzer macOS Mojave unterwegs ist, sollte so langsam über ein Upgrade nachdenken. Spätestens mit dem Release von macOS 12 wird dasd Betriebssystem von Apple nicht mehr unterstützt werden – eine Veröffentlichung des Nachfolgers von macOS Big Sur 11.0 wird in knapp vier Monaten erwartet. Falls Euch Software von Dritten davon abhalten sollte, kontaktiert die jeweiligen Hersteller um nach Alternativen zu schauen

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: