Schluss mit immer dünner: iPhone 13 soll dicker werden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Jahrelang galt für das neue iPhone immer nur ein Mantra: Es muss noch dünner werden. Eine Entwicklung die mit dem iPhone 6 und dem Bendgate einen vorläufigen Negativhöhepunkt erreichte. Dieses Jahr soll damit aber Schluss sein, wie ein erneuter Leak aufzeigt

Das iPhone 13 wird dicker

Erste Gerüchte tauchten vor rund drei Wochen auf und die scheinen nicht vollständig aus der Luft gegriffen worden zu sein. MacRumors wurden Schaltpläne zugespielt, nach denen das iPhone 13 zulegen wird. Das eigentliche Gehäuse wird zwar lediglich um 0,17 mm von 7,4 mm im iPhone 12 auf dann 7,57 mm im iPhone 13 zulegen. Der Teufel steckt jedoch im Detail, der Kamerahöcker wird im Querschnitt dramatisch anwachsen:

Kamerahöcker soll größere Fläche einnehmen

Nicht nur in der Dicke soll der Kamerahöcker zulegen, auch die eingenommene Fläche soll zulegen. Im aktuellen iPhone 12/ 12 Pro liegt die Fläche bei etwa 28 mm x 28 mm, im kommenden iPhone soll die um etwa 1 mm auf 29 mm x29 mm zulegen. Über das Wieso kann nur spekuliert werden

Überarbeitung der Kamera für die Überarbeitung notwendig

Eine solche Änderung im Design wird das Unternehmen nicht ohne Grund machen. In früheren Gerüchten soll die Kamera unter der Haube immense Verbesserungen erfahren. Der optisch stabilisierte Sensor aus dem iPhone 12 Pro Max soll in alle Modelle wandern, zudem soll der Ultraweitwinkel ebenfalls optisch stabilisiert werden. Dafür werden zusätzliche Bauteile benötigt und die brauchen mehr Platz. Ich mag das Design, mit dem hässlichen Kamerahöcker kann ich mich jedoch nicht wirklich anfreunden. Da wünsche ich mir eher das Kameradesign des iPhone 5S, mit der plan eingelassenen Kamera zurück.

Design soll weitestgehend identisch bleiben

Davon ab soll am grundlegenden Design nicht viel geändert werden. Das kantige Design wurde erst mit dem iPhone 12 wieder eingeführt. Lediglich die Sperrtaste sowie die Lautstärkewippe könnten etwas nach unten wandern. Die zugespielten Schaltpläne sind durchaus genau, da sie etwa zu diesem Zeitpunkt auch an die Hersteller von Zubehör übermittelt werden, damit diese Hüllen, Cases und Folien produzieren können.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: