HomePod zickt wieder einmal: Dieses Mal ist Apple Music betroffen – bei Euch auch?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

der große HomePod war ein recht überschaubarer Erfolg: Klanglich für Music durchaus beeindruckend, für einen Smart Speaker mit Siri jedoch zu teuer. Mit dem HomePod Mini korrigierte man zumindest den Preis, so richtig rund läuft Siri aber immer noch – dieses Mal betrifft es Apple Music.

Siri-Anfragen laufen ins Leere

Wie jeden Morgen setzte ich mich auch heute an den Schreibtisch um den Arbeitstag zu beginnen und startete dabei meine extra dafür eingerichtete Szene auf meinen beiden HomePod Minis. Und als ich einen speziellen Musikwunsch hatte, wollte ich dies mithilfe von Siri erledigen. Die Phrase „Hey Siri, spiele XY“ ab“ wurde jedoch mit einer Fehlermeldung quittiert. Anstatt des Songs bekam ich als Antwort „Ich konnte Song XY nicht in Apple Music finden“ zu hören – auch auf mehrfache Nachfrage. Eine kurze recherche zeigte mir, dass ich nicht alleine damit bin:

Seit etwa Dienstag besteht dieser Fehler auf dem HomePod, wie zahlreiche twitter-Einträge zeigen. Das legt den Verdacht nahe, dass es sich um einen Bug in iOS 14.5 handelt. Apple veröffentlichte zwar zwischenzeitlich iOS 14.5.1 – der HomePod verbleibt bei der Version 14.5. Erhärtet wird der Verdacht zusätzlich dadurch, dass der Fehler in der zweiten Beta von iOS 14.6 nicht mehr zu existieren scheint.

Lesetipp: Tipps für deinen HomePod

Hier muss aber noch etwas ergänzt werden: Derzeit scheint es wieder einige Probleme bei Apple mit den Cloud-Diensten zu geben. Erst letzte Woche gab es einen größeren Ausfall bei Apple Music und iTunes, diese Woche gibt es wieder großflächige Aussetzer bei den Kurzbefehlen – so funktioniert meine Automation nicht, wenn ich das iPhone am Strom an- und wieder abstecke. Wie dem auch sei, einen vollständigen Bugfix scheint es erst mit iOS 14.6 zu geben und bis dahin muss man sich also gedulden. Müsste ich schätzen, tippe ich auf einen Release von iOS 14.6 rund um die diesjährige WWDC 2021.

Ungenügender Workaround

Dieser Fehler trat bei mir nicht immer, jedoch oft genug, auf. Laut den Rückmeldungen der Nutzer gibt es zwei mögliche Lösungen: Einige berichteten, dass ein komplettes Zurücksetzen des HomePods das Problem temporär gelöst hatte. Alternativ kann der Smart Speaker von Apple auch via AirPlay2 bespielt werden, dies ist aber recht unkomfortabel. Der HomePod lässt sich so nicht via Sprache steuern.

HomePod Mini mit einigen Problemen

Mit dem HomePod Mini hat Apple nahezu alle Fehler des größeren HomePod ausgmerzt. Er ist deutlich kompakter, dennoch mit einem für die Größe guten Klang ausgestattet – aber vor allem kostet er nur rund ein Drittel. Trotzdem begleiten den kleinen Smart Speaker seit Anfang an dieverse Probleme. Zum Marktstart gab es Schwierigkeiten mit dem WLAN, zuletzt gab es Kompatibilitätsprobleme mit Bluetooth-fähigen HomeKit-Devices.

Wie schaut es bei Euch aus? Habt Ihr Ausfälle bei Siri-Anfragen für Apple Music auf dem HomePod bemerkt? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: