Das kommt überraschend: iOS 14.5.1 und iPadOS 14.5.1 sind da und beheben Probleme beim ATT

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Es ist erst eine Woche her, dass Apple iOS 14.5 offiziell zum Download bereitstellte und damit die App-Tracking-Transparency einführte. Doch diesbezüglich lief nicht alles rund und der Konzern reagierte nun.

iOS 14.5.1 und iPadOS 14.5.1 sind da

Bei einigen Nutzern lies sich die Einstellung „Apple erlauben, Tracking anzufordern“ nicht aktivieren, sie war schlicht ausgegraut. Mit iOS 14.5.1 behebt der Konzern diesen Fehler, wie die nachfolgenden Release-Notes des Update zeigen:

  • Dieses Update behebt ein Problem mit der Transparenz der App-Verfolgung, bei dem einige Benutzer, die zuvor die Option „Apps zur Verfolgung anfordern“ in den Einstellungen deaktiviert haben, nach der erneuten Aktivierung möglicherweise keine Aufforderungen von Apps erhalten. Dieses Update bietet auch wichtige Sicherheitsupdates und wird allen Benutzern empfohlen.

Das Update ist ab sofort als OTA-Update verfügbar und sollte auf jeden Fall installiert werden. Wenig überraschend schließt Apple mit iPadOS 14.5.1 die gleiche Lücke und sollte dementsprechend auch hier installiert werden.

Installation des Updates

Apple stellt iOS 14.5.1 als OTA-Update bereit, die Installation ist relativ einfach. Geht dazu in die „Einstellungen“ >> „Allgemein“ >> „Softwareupdate“, dort ist das Update verfügbar. Es mit 133 MB eher ein Leichtgewicht. Alternativ lässt sich das Update auch am Mac via Kabel installieren. Das Update lässt sich auf allen iPhones installieren, die auch mit iOS 14.5 laufen.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „Das kommt überraschend: iOS 14.5.1 und iPadOS 14.5.1 sind da und beheben Probleme beim ATT

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: