5G mmWave soll im iPhone 13 auf deutlich mehr Länder ausgeweitet werden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das iPhone 12 ist eingeschlagen wie eine Bome. Neben dem ikonischen Design ist vor allem 5G ein entscheidender Schlüssel. Dabei hat der Konzern sich vorranging auf den US-Heimatmarkt konzentriert. Das leistungsfähigere 5G im mmWave wird außerhalb nicht wirklich unterstützt.

5G nicht gleich 5G

Das iPhone 12 unterstützt in nahezu allen Ländern 5G, doch das leistungsstärkere mmWave wird nur in den Modellen verbaut, die auf dem Heimatmarkt verkauft werden. Die beiden Stränge von 5G sind Sub-6GHz und mmWave. Sub-6GHz hat einen breiten Einsatz mit realen Höchstgeschwindigkeiten am oberen Ende der LTE-Leistung, etwa 60-100 Megabit pro Sekunde. mmWave verwendet Frequenzen, die nicht gut in Innenräume eindringen, aber eine Abdeckung mit hoher Bandbreite für einen kleinen Bereich bieten können.

Kuo sagt Ausweitung von mmWave im iPhone 13 voraus

In einer heute geteilten Investorennotiz via 9to5mac teilte Kuo mit, dass er einen Anstieg von mmWave-Antennen im kommenden iPhone 13 erwartet. Konkret sagte er, dass knapp 50% bis 60% aller weltweit ausgelieferten Modelle mit dieser Antennentechnologie ausgestattet sein sollen. Apple will damit Länder wie Japan, Kanada, Australien sowie die wichtigsten europäischen Märkte abdecken.

Wie zufrieden seid Ihr eigentlich mit 5G im aktuellen iPhone? Welche Verbesserungen wünscht ihr Euch? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: