Präsentiert Apple mit „Podcast+“ morgen den nächsten kostenpflichtigen Dienst?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Seit Tim Cook das Heft des Handelns in der Hand hat, absolviert der Konzern einen bemerkenswerten Wandel. Dies gilt vor allem in sozialer Hinsicht aber auch die generelle Ausrichtung des Konzerns – weg von einem reinen Hardwarekonzern hin zu einem Dienstleistungskonzern. Was mit Apple Care und iCloud-Speicher begann, nahm mit Apple TV+ und Apple One mitsamt Fitness+ seinen vorläufigen Höhepunkt.

Podcast+ soll folgen

Da die grundlegende Strategie von Apple von den Aktionären positiv aufgefasst wurde, verwundert es nicht, dass schon über die nächsten Möglichkeiten nachgedacht wird. Neben Health+ bietet Podcast+ das höchste Potenzial und die beste Möglichkeit, nauf breite Zustimmung zu stoßen. Laut einem kryptischen Leak soll Cupertino dies genauso sehen:

Aus Sicht von Apple macht das Sinn, denn im Wettbewerb mit Spotify steht man vor dem gleichen Problem: Man muss sich inhaltlich abgrenzen, sonst ist man austauschbar und schafft keine Kundenbindung

Spotify als Vorbild?

Apple Music muss, damit man weiter wachsen kann, sich von Spotify absetzen. Dies gelingt am ehesten mit der Schaffung exklusiver Inhalte. Spotify hat sich da auf die Podcasts eingeschossen, was auch Apple zu favorisieren scheint. Entsprechende Personalentscheidungen gab es schon vor rund anderthalb Jahren: Der Konzern konnte sich damals eine der führenden Produzentinnen von National Geographic sichern, was gemeinhin als Startschuss für exklusive Podcast-Inhalte wahrgenommen wurde.

Wie gestaltet sich Podcast+ ?

Im Gegensatz zu Apple TV+ seinerzeit sind bisher wenige Gerüchte bekannt. Es ist allgemein davon auszugehen, dass Cupertino diesen Dienst in der Podcast-App anbieten wird. Ich denke, dass es analog zur Apple TV-App eine separate Sektion in der App geben wird. Das dafür notwendige Update kommt mit iOS 14.5, entsprechende Hinweise sind bereits bekannt. Neben einer deutlichen Verbesserung des User Interface soll auch eine verbesserte Medienverwaltung Einzug halten.

Bestandteil von Apple One?

Bleibt indes nur noch eine Frage offen: Wird Podcast+ ein Einzelangebot werden oder wird das Angebot in Apple One integriert werden. Für Letzteres spräche, das Apple somit einen zusätzlichen Anreiz für das Dienste-Abo schafft. Eine Kombination mit Apple Music wäre auch denkbar, das wäre dann 1:1 eine Kopie von Spotify.

Würdet Ihr für exklusive Podcastinhalte ein Abo abschließen? Wenn ja, warum? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: