Apple aktualisiert Handbuch zur „Wo ist?“-App

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

die AirtTags sind noch nicht auf dem Marktnund dennoch hat Apple mit seiner „Wo ist?“-App einen Coup gelandet – indem es diese für Drittanbieter öffnet. Das dürfte zudem auch aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ein cleverer Schachzug gewesen sein. Nun hat der Konzern sein Benutzerhandbuch überarbeitet und erklärt die wichtigsten neuen Funktionen.

Wie funktioniert das Tracken von Third Party-Accessiores?

Interessierte Zubehörhersteller, die am Apple-Programm Made for iPhone und am Programm „Mein Netzwerk suchen“ teilnehmen, können die Integration „Meine Suche“ in jedes Bluetooth-Gerät hinzufügen. Das bedeutet, dass ein Bluetooth- oder WiFi-Gerät mit Find My-Kompatibilität direkt in der App „Wo ist?“ neben Ihren Apple-Produkten verfolgt werden kann. In iOS 14.3 oder höher gibt es eine Registerkarte „Objekte“ in der „Wo ist?“-App, auf der sich das gesamte Zubehör von Drittanbietern befinden kann.

Dabei sollen sich Third Party Accessiores genau so einfach anpingen und suchen lassen, wie die Produkte von Apple wie die AirPods Pro, eine Apple Watch oder Co. Find My Zubehör von Drittanbietern kann alle Funktionen von Apple „Find My“ nutzen. Wenn sich also ein mit Bluetooth ausgestattetes Gerät in der Nähe befindet, wird es in der App „Wo ist?“ angezeigt, aber wenn es außerhalb der Reichweite liegt, zeigt die Karte den letzten bekannten Standort an. Wenn Du einen Artikel verlierst und jemand anderes mit einem iPhone, iPad oder Mac ihm nahe kommt, kann er mit seinem Gerät über den ungefähren Standort des Artikels kommunizieren, der sicher und privat an Dich zurück weitergeleitet wird.

Einrichtung von Drittanbieter-Zubehör

Alle Artikel werden in der „Wo ist?“-App hinzugefügt. Dazu navigiert Ihr auf den entsprechenden Reiter in der „Wo ist?“-App auf iPhone, iPad oder Mac und tippt auf die Option „Objekt hinzufügen“. Anschließend folgt Ihr den HInweisen des jeweiligen Herstellers – Voraussetzung ist natürlich eine Apple ID

Bei den kompatiblen E-Bikes von VanMoof (leider gehören die bisher ausgelieferten E-Bikes nichjt dazu) muss der Betriebsschalter doppelt gedrückt werden um es in den Apiring-Modus zu versetzen. Selbstverständlich ann für jedes Zubehör ein individueller Name vergeben werden.

Wie finde ich verlorene Drittanbieter-Accessiores wieder?

Wenn Ihr die App „Wo ist?“ öffnet und zur Registerkarte „Elemente“ navigiert, könnt Ihr euer gesamtes „Mein kompatibles Zubehör suchen“ auf einer Karte sehen. Ihr seh den aktuellen Standort, wenn das Zubehör über Bluetooth mit Eurem iPhone, iPad oder Mac kommunizieren kann, oder den letzten bekannten Standort, wenn es zu weit entfernt ist. Es wird Euch auch sagen, wann Euer Gerät das letzte Mal mit dem Zubehör kommuniziert hat.

Ihr könnt Sounds auf „Mein Zubehör suchen“ abspielen und diese bei Verlust in den Modus „Verloren“ versetzen. Wenn Ihr ein Gerät in den Modus „Verloren“ versetzt, könnt Ihr es sperren, um zu verhindern, dass es mit einem anderen Apple-Gerät gekoppelt wird, und es fügt eine Telefonnummer und eine Nachricht hinzu, falls jemand auf Euren verlorenen Gegenstand stößt.

Wenn jemand, der ein iPad, iPhone oder Mac hat, auf Euer verlorenes Zubehör stößt, kann er die „Wo ist?“- App verwenden, um Eure Nachricht zu sehen und mit Euch in Kontakt zu treten. Ihr erhaltet auch eine Benachrichtigung, wenn es sich über das Gerät einer anderen Person befindet, und sein Standort wird auf der Karte angezeigt.

Das Netzwerk „Meine Suche“, mit dem verlorene Geräte durch Crowdsourcing gefunden werden können, ist anonym und verschlüsselt. Während Ihr also Informationen darüber erhalten, wo sich Euer verlorener Artikel befinden könnte, seht Ihr nicht, wer ihn entdeckt hat, es sei denn, er kontaktiert Euch, nachdem Sie eine Nachricht und eine Telefonnummer angegeben haben.

So wird ein Drittanbieter-Accessiore in den „Verloren“-Modus gesetzt

Ein verbundes Device wird ganz einfach in den Modusl verloren gesetzt: Öffnet dazu die „Wo ist?“-App, sucht den Namen und tippt dann im „Verloren“-Modus auf aktivieren. Ihr werdet anschließend aufgefordert, eine Tlefonnummer einzugeben, unter der Ihr für den potenziellen Finder erreichbar seid.

Ein Diebstahl wird insofern verhindert, da die eingebundenen Artikel mit Eurer Apple ID verknüpft sind. Diese Verbindung muss zuerst gelöst werden, indem Apple ID mitsamt dazugehörigem Passwort für diesen Artikel in der „Wo ist?“-App eingegeben werden, erst dann kann das Zubehör einer anderen Person zugeordnet werden.

Wegbeschreibung zu einem verlorenen Gegenstand abrufen

Wenn Ihr auf ein Zubehör von Drittanbietern in der „Wo ist“-App “ tippt, wird der letzte Standort angezeigt. Wenn es nicht in der Nähe ist, können Ihr auf „Richtungen“ tippen, um seinen Standort in der Apple Karten-App zu öffnen, um eine Wegbeschreibung von Eurem aktuellen Standort zum Standort Eures Artikels zu erhalten.

Geräte aktualisieren und Seriennummer überprüfen

Zubehör von Drittanbietern, welche eine Verbindung zu Find My herstellen, kann Firmware-Updates erhalten. Um ein Update zu installieren, tippt Ihr auf den Namen des Elements in der „Wo ist?“-App und dann auf „Update verfügbar“. Wenn keine Schaltfläche „Update verfügbar“ aufgeführt ist, ist das Element auf dem neuesten Stand. Um die Seriennummer zu evaluieren, tippt Ihr einfach auf ein verbundenes Device. Anschließend sollten Euch alle wichtigen Informationen angezeigt werden.

Idenfitikation und Sicherheitswarnung von gefundenem Zubehör

Wenn Ihr auf ein verlorenes Element stoßt und wisst, dass es die Integration „Meine Suche“ hat, können Ihr die „Wo ist?“-App öffnen und auf die Option „Gefundenes Element identifizieren“ tippen, um zu sehen, ob die Person, die es verloren hat, eine Nachricht und eine Telefonnummer hinterlassen hat, um mit Ihr anschließend in Kontakt treten zu können

Wenn Apple ein Find My Zubehör erkennt, das sich bei Eurer Person befindet oder sich mit Euch bewegt, sendet es Euch eine Sicherheitswarnung. Auf diese Weise könnt Ihr sicherstellen, dass Euch niemand zum TRacken ein Ordtungsgerät untergejubelt hat.

Wenn Ihr eine dieser Warnungen erhaltet, könnt Ihr darauf tippen, um das unbekannte Element auf einer Karte zu sehen oder einen Ton abzuspielen. Ihr könnt auch auf „Weitere Informationen zu diesem Artikel“ tippen, um Details wie die Seriennummer abzurufen, und es gibt eine Option, um das Element zu deaktivieren, damit es die Freigabe Eures Standorts beendet. Tippt auf „Anweisungen“ und dann auf „Element deaktivieren“, um dies zu tun.

Einschätzung

Wieder einmal zeigt sich, dass Apple sich enoirm viele Gedankebn macht und eine bestehende Produktkategorie deutlich verbessert, indem es an den richtigen Stellschrauben dreht. Besonders gut gefallen mir die Sicherheitswarnbungen,m wenn Euch ein fremder Tracker untergejubelt werden sollte. Ich muss ehrlich sagen, ich freue mich auf die AirTags und kann es kaum erwarten, dass hier andere Hersteller an dieser Funktion partizipieren werden.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstützeb damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: