Indoor-Gärten von Prêt à Pousser ab sofort erhältlich

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

frische Kräuter und Gemüse aus Eigenanbau ist denjenigen mit Balkon und Garten vorbehalten – denn wir in unserer neuen Wohnung schmerzlich vermissen. Mit den platzsparenden Indoor-Gärten des französischen Herstellers Prêt à Pousser kann nun jeder das ganze Jahr über ohne viel Aufwand in diesen Genuss kommen. Pflanzenkapsel rein, Wasser auffüllen und die LED-Leuchte einschalten.

Vier neue Modelle verfügbar

Der französischen Hersteller Prêt à Pousser bietet ab sofort vier neue Modelle an, von denen sich drei via Bluetooth mit dem iPhone verbinden lassen. Der Lilo Classic, Lilo Connect, Lilo Edition und Modulo 2 sind ab sofort auch im deutschen Fachhandel erhältlich und bieten diese Funktionen an:

  • Dekorative Indoor-Garten zum ganzjährigen Anpflanzen von Kräutern und Gemüse
  • Patentierte Hydrokulturtechnologie für optimale Wasser- und Sauerstoffversorgung der Pflanzenwurzeln
  • Inklusive biologisch abbaubaren Pflanzenkapseln mit unbehandeltem Saatgut (Kräutersamen mit Bio-Siegel) und Substrat mit allen nötigen Nährstoffen
  • Integrierte LED-Leuchte steuert automatisch den Beleuchtungszyklus für optimale Lichtverhältnisse für das Pflanzenwachstum
  • Vier Modelle verfügbar: Lilo Classic, Lilo Connect, Lilo Edition und Modulo 2
  • Stromverbrauch: zwischen 5-8 Watt
  • App-Anbindung per Bluetooth möglich (außer bei Lilo Classic) für manuelle Lichteinstellungen und hilfreiche Tipps (optional, Smartphone für Nutzung nicht zwingend nötig)
  • App-Kompatibilität: iOS ab 11.0 und Android ab 7.0

Für wenig Platz – Lilo und Modulo 2

Für Wohnungen mit wenig Platz bieten sich Lilo oder der Modulo 2 an. Letzteres besteht aus vier Töpfen und einem Wandregal, das alternativ auch als Aufsteller verwendet werden kann. Die Töpfe lassen sich flexibel in verschiedenen Höhen aufhängen und das System kann durch weitere Modulo-Elemente beliebig erweitert werden. Modulo 2 verfügt über ingesamt 47 LED, die dimmbar sind und die Beleuchtungsintensität automatisch an die Lichtverhältnisse im Raum anpassen. Die Lilo-Serie vereint drei Varianten: Lilo Classic, Lilo Connect und Lilo Edition. Alle bestehen aus drei Töpfen, einem Tischaufsteller aus Holz und Leuchten mit 37 LEDs, die zwischen den zwei Beleuchtungsmodi Frühling und Sommer wechseln können. Unterschiede finden sich in den verarbeiteten Materialien, der Konnektivität und der Anzahl und Art der Pflanzenkapseln.

Steuerung via App möglich

Bis auf den Lilo Classic können alle Modelle mit der entsprechenden App des Herstellers bedient werden. Neben der inidviduelleren Steuerung des Lichts hinsichtlich Helligkeit und Intensität lassen sich in der App auch Tipps zur Pflege und Ernte der eingesetzten Pflanze finden.

Preise und Verfügbarkeit

Alle genannten Indoor-Gärten sind ab sofort verfügbar und können über die nachfolgenden Links direkt bei Gravis bestellt werden. Der Preis für Lilo Classic beträgt 99,99 Euro, für Lilo Connect 129,99 Euro, für Lilo Edition 159,99 Euro und für Modulo 2 179,99 Euro. Für die einzelnen Kapseln muss man zwischen 5,95€ und 6,95€ ausgeben:

Qualitativ macht das Ganze einen guten Eindruck, das Modell von WMF, was mal ein Weihnachtsgeschenk für meine Frau war, hat sich dann nicht so bewährt. Für mich macht mit dem Modulo 2 das teuerste Modell den interessantesten Eindruck

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: