IKEA und Sonos: Zusammenarbeit lebt weiter

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Anfang der Woche wurde bekannt, dass der Lampenlautsprecher von IKEA, der in Zusammenarbeit mit Sonos entstand, ersatzlos eingestellt wird. Entsprechende Abverkaufshinweise tauchten zuerst auf der Webseite auf, gefolgt von händischen Preisreduzierungen in den Einrichtungshäusern. Wie sich nun herausstellt, war der Abgesang der Zusammenarbeit wohl zu früh.

Kooperation lebt fort

An eine vollständige Einstellung hat auch hier niemand geglaubt, der Regallautsprecher wird weiterhin unverändert verkauft, doch eine Zusammenarbeit war zumindest ungewiss. Das lag auch daran, dass seit der Veröffentlichung 2019 keine weiteren Lautsprecher hinzugekommen sind. Doch das ist nun irrelevant, wie ein versehentlich geteilter Teaser von Sonos bei Instagram zeigt – man arbeite sehr wohl an neuen Produkten

Mit Dank an die Kollegen von iFUN

Weitere Hinweise von The Verge entdeckt

Passend dazu entdeckten die amerikanischen Kollegen von TheVerge bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC Dokumente zu einem neuen Wandlautsprecher. Dieser soll auf den Namen „Titan“ hören, ansonsten ist nicht viel darüber bekannt. Insbesondere ist unklar, ob der gesamte Kunstdruck das Produkt ist oder ob die Lautsprechereinheit zwischen verschiedenen Außenkunstgehäusen übertragen werden kann. Aus der Ferne könnte es wie jeder der Wanddrucke von Ikea aussehen, nur mit viel mehr Technologie auf der anderen Seite (und einem Netzkabel, das von unten herunterläuft).

Außerdem ist dort ein neuer Symfonisklautsprecher zu sehen, der identisch zum bisherigen Lampenlautsprecher gestaltet ist. Es ist davon auszugehen, dass es sich hierbei um eine überarbeite Version handelt, die klanglich an einen aktuellen Sonos One heranreichen soll. Das würde auch zu dem gemunkelten Preis passen, dieser soll wieder bei umgerechnet 179,00 Euro liegen.

Marktstart bisher ungewiss

Die eingereichte Dokumente lassen erwartungsgemäß keine Rückschlüsse zu, wann die neuen Lautsprecher auf den Markt kommen werden. Beim Sonos Roam lagen in etwa knapp vier Wochen dazwischen. Das würde ich auch hier als solide Grundlage nehmen. Übrigens, solch ein Lautsprecher ist im Kern nichts Neues. Wall Art Speaker gibt es bereits. Unter anderen kann man sich von Bang & Olufsen für viel Geld so eine Art Soundwall zusammenstellen – klanglich war das absolut beeindruckend. Ob die Zusammenarbeit von IKEA und Sonos da mithalten kann, wage ich allerdings zu bezweifeln. Für passable Hintergrundmusik dürfte es dennoch ausreichen.

Wer von Euch nutzt denn eigentlich noch Sonos? oder seit Ihr auf eine andere Multiroomlösung umgestiegen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „IKEA und Sonos: Zusammenarbeit lebt weiter

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: