Ohne Berücksichtigung der neuen AppTrackingTranspareny keine Updatefreigabe

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Der Datenschutz und die Privatsphäre nimmt für Apple einem immens wichtigen Stellenwert ein, dies unterstrich das Unternehmen nun bereits mehrfach. Mit iOS 14.5 werden die Daumenschrauben vor allem für App-Entwickler noch einmal massiv angezogen. Das es keinen Spielraum gibt, erklärte Cook unlängst in einem Interview.

Kommt mit iOS 14.5

Ursprünglich mit iOS 14 angekündigt, verzögerte sich die Auslieferung der AppTrackingTransparency und wird erst mit iOS 14.5 ausgeliefert. Im Intervie mit Swisher erklärte Cook, dass ATT „mehrere Wochen“ entfernt sei.

Entwickler haben also imme rnoch einen gewissen Zeitraum, um ihre Apps entsprechend azupassen. Das dies unumgänglich ist, machte er im gleichen Interview sehr deutlich. Cook verwies dazu auf die neuen App Store Guide Lines und merkte an, die sind diesbezüglich recht eindeutig verfasst.

Klare App Store Guidelines

In den App Sore Guidelines heißt es wie folgt: „Wenn Sie nicht die Erlaubnis des Benutzers erhalten, das Tracking zu aktivieren, ist der Wert der Werbekennung des Geräts alle Nullen und Sie dürfen sie nicht verfolgen.“

Der iPhone-Konzern fordert also alle Entwickler unmittelbar dazu au,f, jede andere Form des Trackings entsprechend zu deklarieren, die eine App enthält, wenn die App erneut eingereicht wird. Andere Arten von Tracking müssen ebenfalls mit ATT verknüpft sein und und dürfen nur mit der expliziten Einwillung des Benutzers aktiviert werden.

Entwickler müssen eine „Zweckzeichenfolge“ einfügen, die in der Standard-Systemaufforderung angezeigt wird, die den Benutzern erklärt, warum Sie sie verfolgen möchten. Apple wiederholte, dass das Sammeln von Geräte- und Nutzungsdaten, die eine Identität für den Benutzer schaffen, einen Verstoß gegen die Lizenzvereinbarung des Entwicklerprogramms darstellt.

Das wird die gesamte Werbeindustrie auf jeden Fall auf den Kopf stellen und sich sowohl positiv als auch negativ auswirken. Für den Privatanwender bedeutet dies wieder einen Schritt hin zur Privatsphäre. Für Blogger wie mich hingegen wird das definitiv extrem sinkende Umsätze bedeuten.

Wann kommt iOS 14.5?

Die endgültige Scharfschaltung erfolgt mit dem finalen Release von iOS 14.5. Vor dem Interview hätte ich gesagt, dass es wohl diese Woche ssoweit sein dürfte. Schließlich gab es letzte Woche die sechste Beta. Doch die Aussagen von Cook lassen mich wieder etwas schwanken. Ich denke aber, dass wir iOS 14.5 innerhalb der kommenden vier Wochen sehen werden.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: