Erste Konzepte für iOS 15 gesichtet

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

mein Review zu iOS 14 befindet sich in den letzten Zügen, die diversen Updates haben es aber auch in die Länge gezogen, da taucht am Horizont schon iOS 15 auf. Heuer wurde im Netz ein interessantes Konzept geteilt, mit denen sich das Betriebssystem des iPhone vor allem im Detail effizienter zeigen soll.

Echtes Multitasking

Der Bildschirm im iPhone ist mit dem 12 Pro Max immerhin auf eine Displaydiagonale von 6,7″ angewachsen, nur der Konzern weiß damit nicht so recht etwas anzufangen. Die Bild-in-Bild-Funktion ist war ganz nett, doch richtig helfen würde ein echtes Splitscreen.

Mit dieser Art von Multitasking könnte man bequem zwei Apps gleichzeitig auf dem iPhone öffnen. Ich denke hier immer wieder gerne an den Kalender, der sich so noch einmal deutlich produktiver nutzen ließe. Der Kalender ist dabei ein gutes Stichwort. Dieser ist seit Jahren unverändert und hat deshalb seit geraumer Zeit den Anschluss verloren. Mittlerweile gibt es im iOS App Store zahlreiche Alternativen.

Wenn wir über Multitasking sprechen, dann müssen wir uns auch über den Landscape-Modus unterhalten. Trotz immer größerer Bildschirme auf dem iPhone ist das System nach wie vor auf die Bedienung im Hochkantformat ausgelegt. So lässt sich das Control Center ausschließlich auf dem 12 Pro Max im Querformat nutzen.

Always-on-Display

Mit Einführung eines OLED-Displays im iPhone X 2017 kamen auch schnell Gerüchte auf, wonach Apple ein always-on-Modus für das Display plane. Wie wir wissen, ist seitdem nichts in dieser Richtung passiert.

Always On Display

Dieses Jahr könnte es aber soweit sein, jedoch mit Einschränkungen. Dieses Feature von iOS könnte als wieder an bestimmte Hardware-Spezifikationen gekoppelt sein. Angeblich plant Apple die Einführung eines LTPO-Displays mitsamt einer variablen Bildwiederholrate. Damit könnte dann auch ohne Langzeitschäden ein Always-on-Display realisiert werden.

Verbesserte App Library

Eine weitere Idee beschäftigt sich mit der in iOS 14 neu eingeführten App Library. Derzeit ist es so, dass man sich auf eine automatische Sortierung der Apps verlassen muss. iOS 15 könnte hier ein manuelles Sortieren der Apps erlauben und so eine größere Flexibilität bieten.

Verbessertes Control Center

Das Control Center lässt sich schon seit geraumer Zeit etwas individualisieren, doch hier gibt es ebenfalls noch Verbesserungspotenzial. Die hier gezeigte Idee greift das Konzept von macOS Big Sur auf. Dadurch wirkt das Control Center aufgeräumter und übersichtlicher.

Konzept Control Center

Darüber hinaus wäre es wünschenswert, wenn Apple hier Einem wirklich freie Hand in der Belegung lässt. Nach wie vor können nicht alle Kacheln im Control Center gelöscht und neu belegt werden. Daneben würde sich noch Safari und die Musikplayer-App für Verbesserungen anbieten. Nach wie vor vermisse ich das legendäre Cover Flow. Alle Konzepte für iOS 15 könnt Ihr übrigens hier nachlesen.

Wann werden wir iOS 15 sehen?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Apple iOS 15 auf der diesjährigen WWDC 2021 vorstellen. Die findet dieses Jahr vom 07 Juni bis einschließlich 11. Juni statt, wobei iOS am ersten Tag der Veranstaltung präsentiert werden dürfte. Bei den unterstützen Geräten dürfte uns nach iOS 13 wieder ein härterer Cut erwarten, hier findet Ihr eine erste Auflistung der wahrscheinlich unterstützten Geräte

Was müsste iOS 15 Eurer Meinung nach bieten? Welche Verbesserungen wollt Ihr auf jeden Fall haben? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „Erste Konzepte für iOS 15 gesichtet

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: