Batteriekalibrierung in iOS 14.5

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog.

Die iOS Version 14.5 ist schon zum Greifen nahe. Vor kurzem wurde die 6. Beta für registrierte Entwickler ausgerollt. Diese enthält ein neues Feature, welches die Batterie im iPhone 11 bei Bedarf neu kalibrieren kann. Hier häuften sich zuletzt doch die Berichte, dass die Batterielaufzeit doch etwas gelitten hat.

Batterie Gesundheit im iPhone

Seit einigen iOS Versionen gibt es schon die Anzeige, wie leistungsfähig die verbaute Batterie im iPhone noch ist. Wenn das Gerät erkannt hat, dass die Batterie anfängt zu schwächeln, wurde vorgeschlagen einen autorisierten Service Anbieter aufzusuchen. In iOS 14.5 wird es noch eine andere Möglichkeit geben, den Akku wieder etwas auf Vordermann zu bringen. Eine Rekalibrierung des Akkus kann die Leistung wieder steigern und so das Austauschen hinauszögern.

Im Code der Beta-Version wurde ein Link gefunden der auf einen Serviceartikel von Apple verweist, in dem der Prozess genauer erklärt wird. Demnach ändert die Rekalibrierung leider nichts am Zustand des Akkus, doch die Anzeige wird neu kalibriert und liefert somit wieder zuverlässigere Aussagen über den Ladezustand.Da dieses Feature nur für die iPhone 11 Reihe verfügbar ist, wird dadurch, wie es scheint ein Bug behoben, der zu unerwartetem Verhalten der Batterie führen kann.

Die Kalibrierung dauert laut Angabe mehrere Wochen. Dabei werden bei regelmäßigen Ladevorgängen die Batterieleistungswerte angepasst. Nachdem die Batterie erfolgreich rekalibriert wurde, sollte die Meldung in den Einstellungen wieder verschwinden. Wenn das nicht richtig funktioniert, soll laut 9to5mac die Meldung erscheinen, welche einen Besuch beim Service Provider empfiehlt.

Vollgepackt mit neuen Funktionen

IOS 14.5 enthält einige neue Features, was durchaus etwas ungewöhnlich ist. Eigentlich werden bei „.x“ Versionen nur kleinere Funktionen geändert oder hinzugefügt, doch mit iOS 14.5 ist Apple spendabel. Es gibt zum Beispiel neue Stimmen für Siri, außerdem soll gleich bei der ersten Konfiguration abgefragt werden, ob Siri männlich oder weiblich sein soll. Zusätzlich kann das iPhone auch mit Maske mittels FaceID entsperrt werden, wenn man eine Apple Watch trägt.

Apple Maps erfährt auch kleinere Updates, welche Siri beim ersten Starten der App nach der Aktualisierung selbst erklären soll. Auch, wenn mehrere Nutzer eine Radarfalle melden soll diese für nachkommende Apple Maps User angezeigt werden. Es bleibt spannend, wann iOS 14.5 erscheint. Haben einige iPhone 11 User von euch Probleme mit ihrem Akku? Lasst es uns gerne weiter unten in den Kommentaren wissen.

Macht’s gut und bis zum nächsten Mal, euer Stefan auf dem appletechnikblog

Kaffeekasse

Spendiere uns einen Kaffee und unterstütze damit unseren Blog und unsere Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: