Apple erwirbt Energiespeicher bei Tesla für $50 Millionen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog.

Apple kündigt ein Energiespeicher-Projekt in Kalifornien an. Die nötigen Batterien mit 240 MWh Gesamtkapazität dafür sollen von Tesla kommen, so verkündet es der iPhone-Konzern aus Cupertino.

Größtes Energiespeicherprojekt der Welt

In einer Pressemitteilung gab Apple einige Informationen über das Vorhaben bekannt. Mit 240 MWh wäre dieses Projekt das größte seiner Art. Teslas bekanntes „Big Battery“ Projekt hat im Vergleich dazu mit 193.0 MWh etwas weniger. Was Apple in der Mitteilung nicht bekannt gab ist, dass Tesla auch in das Projekt involviert sein soll.

Dokumente die von The Verge gefunden wurden legen offen, dass vermutlich 86 Tesla Mega Packs für das Projekt verwendet werden. Die Mega Packs sind Teslas Energiespeicher, die auch für deren eigene Projekte verwendet werden. Diese bestehen grundlegend aus einem Container, in den jede Menge Batteriezellen und dazugehörige Elektronik verbaut sind. Diese werden bei einem Vorhaben wie dem von Apple aufgebaut und miteinander verbunden. So ergibt sich insgesamt eine riesige Batterie.

In dem Beitrag auf electrek.co wird angenommen, dass eine kWh Kapazität von Tesla mit 200 bis 300 USD verrechnet wird. So kommt man mit den von Apple angegebenen 240 MWh auf mindestens 50 Millionen USD die für die Mega Packs ausgegeben werden müssen.

Apple vs. Tesla

Es ist erstaunlich, dass Apple so ein großes Projekt mit den Komponenten von Tesla realisieren will. Die zwei Konzerne haben sich in der Vergangenheit nicht immer gut verstanden. Es wurden immer wieder Ingenieure und Mitarbeiter voneinander abgeworben. Vor allem Apple gewann einige Mitarbeiter von Tesla, welche an dem Apple Car arbeiten könnten. Doch wenn es um die Energiewende geht, wird wie es scheint über diese kleinen Rivalitäten hinweg gesehen.

Das Ziel von Apple ist es bis 2030 komplett klimaneutral zu werden. Ein großer Schritt in diese Richtung wird mit erneuerbarer Energie erzielt. Der Energiespeicher, den Apple bauen will, soll Energiespitzen die von Windrädern oder Solaranlagen generiert werden ausgleichen können. So wird etwa überschüssige Solarenergie tagsüber gespeichert und in der Nacht, wenn die Sonne nicht mehr scheint wieder ins Stromnetz abgegeben.

Apple hat sich wohl für Tesla entschieden, da dieser Konzern einer der größten Hersteller solcher Batterien ist. Auch andere Unternehmen realisieren Projekte mit Teslas Mega Packs. Doch vor allem Tesla selbst investiert in den Aufbau von Speicher-Infrastruktur. Im letzten Quartal wurde eine Rekordmenge von 1,584 MWh an Energiespeicher produziert. Das ist doppelt so viel wie im Quartal zuvor und dreimal so viel wie letztes Jahr.

Macht’s gut und bis zum nächsten Mal, euer Stefan auf dem appletechnikblog

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffe und unterstütze damit unseren Blog und unsere Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: