„Live-Audio“: Der Clubhouse Klon von Facebook

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog.

Nach dem der größte Teil des Hypes rund um Clubhouse schon wieder abgeflacht ist, gibt es anscheinend Fortschritte bei Facebooks Konkurrenzprodukt „Live-Audio“. Der Entwickler Alessandro Paluzzi hat das versteckte User-Interface gefunden.

Genau gleich wie Clubhouse

Im November wurde erstmals darüber Berichtet, dass Facebook wohl an einem ähnlichen Netzwerk wie Clubhouse arbeite. Ein Audio-basiertes Netzwerk namens Live-Audio. Nachdem in letzter Zeit wieder vermehrt Aufmerksam darauf gefallen ist, sind nun erste Screenshots aufgetaucht. Was soll man sagen – es sieht aus wie Clubhouse, nur in Blau.

Alessandro Paluzzi hat herausgefunden wie sich das neue Feature in der Facebook App schon jetzt teilweise ansehen lässt. Dieses Feature ist bis jetzt für normale User nicht vorhanden, doch der Entwickler hat einen Weg gefunden das Interface schon jetzt zu begutachten. Es lässt sich anhand der Bilder schon vermuten, wie die Funktionsweise der App aussieht.

Integration in den Messenger

Laut dem Entwickler soll das neue Feature in den Messenger integriert werden. Genauer gesagt in Messenger Rooms. Diese Funktion ist bis jetzt so aufgebaut wie Zoom oder andere Videochatplatformen. Bald sollen Benutzer darin einen Button finden mit dem sich die Live-Audio Funktion aktivieren lässt. Danach können alle Benutzer die im gleichen Raum sind, hören was man zu sagen hat. Eben genau so wie bei Clubhouse.

9to5mac erläutert in seinem Bericht die genaue Funktionsweise: Nach dem öffnen des Raums können andere Facebook Nutzer direkt eingeladen werden um an der Konversation teilzunehmen. Des Weiteren ist es natürlich möglich einen Facebook Post abzusetzen. Ausserdem kann man ein öffentlicher Link erstellen, der dann geteilt werden kann. Die Benutzer die sich im Raum aufhalten, werden mit ihrem Profilbild dargestellt. Die Benutzer sind in mehrere Gruppen aufgeteilt: „Speakers“, „People followed by speakers“ und „others“.

Paluzzi betont, dass es sich bei den Screenshots noch um ein unfertiges User-Interface handelt. Dieses ist noch nicht so wirklich funktionsfähig. Somit ist es noch schwer zu sagen wie Live-Audio in der Endversion aussehen wird. Doch grundlegend wird sich wahrscheinlich nicht mehr viel ändern. Dadurch ist es nahezu unmöglich die „neue“ Platform von Facebook nicht mit Clubhouse zu vergleichen. Es scheint, als ließe sich Facebook bei der Gestaltung sehr stark „inspirieren“.

Wie findet ihr es, dass Facebook jetzt auch noch auf diesen Zug aufspringen will? Lasst es uns gerne weiter unten in den Kommentaren wissen!

Macht’s gut und bis zum nächsten Mal, euer Stefan auf dem appletechnikblog.

Kaffeekasse

Spendiere uns einen Kaffee und unterstütze damit unseren Blog und unsere Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: