Temperatur- und Feuchtigkeitssensor in HomePod mini verbaut

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog.

Letztes Jahr hat Apple den HomePod mini vorgestellt, mit ihm auch manche neue Funktionen wie zum Beispiel Intercom. iFixit hat nun einen Temperatur- und Feuchtigkeitssensor entdeckt, den uns Apple bis jetzt verschwiegen hat. Dabei wäre Einiges an Potenzial vorhanden.

Wozu könnte der Sensor dienen?

Es gibt aktuell noch keine Funktionen oder Anzeigen die diesen kombinierten Sensor verwenden. Apple habe interne Diskussionen geführt, wie der Sensor benutzt werden könne. Wenn die Temperatur zum Beispiel unter einen vorgegebene Wert sinkt, könnte man einen Befehl zum einschalten eines Smarten Thermometers senden oder bei zu hohen Temperaturen einen Ventilator einschalten. Der Feuchtigkeitssensor könnte erkennen wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist und somit einen Luftbefeuchter einschalten. Natürlich wäre das Ganze auch als stumpfe Anzeige interessant.

Eines ist klar: Der Sensor ist laut iFixit auf jeden Fall dafür gemacht die Umgebung zu messen. Der 1,5 Millimeter kleine Chip sitzt ziemlich weit von den Hauptkomponenten entfernt an der Aussenschale des HomePods. Mit dieser Platzierung sollen Einflüsse der Leistungskomponenten so gut wie möglich ausgeblendet werden und nur das Umfeld gemessen werden. Doch warum hat der Sensor noch keine Funktion? Apple hat sich bis jetzt noch nicht dazu geäußert.

Aktivierung via Softwareupdate

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple eine Komponente einbaut die noch keine Funktion hat. Der iPod von 2008 hatte von Werk aus einen Bluetooth Chip verbaut. Dieser wurde erst ein Jahr nach Verkaufsstart per Softwareupdate freigeschaltet. Laut dem Bericht von Bloomberg könnte Apple auch jetzt beim HomePod Mini wieder ähnlich vorgehen. Vielleicht ist die Software auch schlicht und ergreifend noch nicht so weit. Doch egal wann der Sensor freigeschaltet wird, es wäre eine kleine Bereicherung für das HomeKit System.

Es scheint als würde Apple dieses Thema generell etwas stiefmütterlich behandeln. Wenn man die Konkurrenz beobachtet stellt man schnell fest, dass Siri doch ziemlich hinterherhinkt was Smarte Sprachsteuerung angeht. Amazon und Google sind in diesen Bereichen teilweise schon einige Schritte voraus. Der Versteckte Sensor könnte jedoch ein Hinweis dafür sein, dass der HomePod mini ein Startschuss dafür ist, wieder mehr in Sachen Smart Home voran zu bringen. Vielleicht können wir uns in Zukunft auf einige spannende Updates freuen und wer weiß was im kleine HomePod noch für versteckte Features auf uns warten.

Was würdet ihr Euch von Apple im Bereich Smart Home wünschen? Schreibt es gerne weiter unten in die Kommentare.

Macht’s gut und bis zum nächsten Mal, euer Stefan auf dem appletechnikblog

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: