Kein Netzteil inkludiert = 2 Mio. Strafe für Apple

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog.

Als Apple angekündigt hat das Netzteil aus dem Lieferumfang des iPhone 12 Line Ups zu streichen gab es ja große Aufschreie. In Brasilien hat sich der Verbraucherschutz eingeschaltet und verhängt nun eine Strafe über das Unternehmen. Doch auch andere Verstöße flossen in das Strafmaß mit hinein.

Apples Werbung sei „irreführend“

Laut dem brasilianischen Verbraucherschutzinstitut Procon sei der Grund für die Strafe „irreführende Werbung und unfaire Verkaufsbedingungen“. Ausserdem hätte Apple gegenüber Procon nicht erklärt, ob durch das weglassen des Chargers der Verkaufspreis sinken werde

Zudem führt Procon noch weitere Gründe für die Strafe an. Es habe Fälle von Verbrauchern gegeben, bei denen der Kundenservice die Anfragen der Kunden nicht richtig abgearbeitet haben soll. Auch nachdem ein iOS Update angeblich manche Funktionen unbrauchbar gemacht habe, sollen sich die Servicemitarbeiter nicht richtig darum gekümmert haben. Auch „unfaire Bedingungen“ in der Garantieleistung werden bemängelt.

Keine Vorteile für die Umwelt

Letztes Jahr im Oktober hat Apple angekündigt, bei den iPhones der 12. Generation keine Netzteile mehr beizulegen. Dieser Schritt wurde in erster Linie mit Umweltschutz begründet. Durch sinkende Produktionsmengen der Netzteile werden Rohstoffe und Emissionen bei der Produktion eingespart. Ausserdem wurde die Verpackung verkleinert, da der Platz für den Charger nicht mehr gebraucht wird. Das spart Volumen in der Lieferung und somit wiederum Emissionen bei der Auslieferung der Geräte.

Die Verbraucherschutzbehörde in Brasilien habe danach bei Apple angefragt ob diese Maßnahme wirklich etwas zum Umweltschutz beitrage. Also ob auch wirklich weniger Netzteile produziert werden. Doch Apple habe darauf nicht geantwortet. Somit hat Procon weitere Schritte eingeleitet und nun die Strafe in höhe von 2 Millionen Dollar verhängt. Fernando Capez, der Geschäftsführer von Procon sagt, dass Apple die Verbraucherschutz-Gesetzte in Brasilien verstehen müsse und die Institutionen die sich für die Verbraucher einsetzen zu respektieren hat.

Da Samsung ja, nachdem sie Apple damit auf Social Media aufziehen wollten, selbst keine Netzteile mehr zu ihren Smartphones beilegt, bin ich gespannt, ob auch hier Schritte eingeleitet werden. Was denkt ihr? Lasst es uns gerne in den Kommentaren weiter unten wissen.

Macht’s gut und bis zum nächsten Mal, euer Stefan auf dem appletechnikblog.

Kaffeekasse

Spendiere uns einen Kaffee und unterstützde damit unseren Blog und unsere Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „Kein Netzteil inkludiert = 2 Mio. Strafe für Apple

Gib deinen ab

  1. Ja eigentlich eine gute Idee, doch so intransparent das ist, kann das natürlich nicht funktionieren. Lächerlich finde ich die 2Mio. Strafe. Das geht doch bei Apple aus der Portokasse.

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: