DaVinci Resolve: Nun für den M1 optimiert

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Wer auf dem Mac professionell Videos schneiden und bearbeiten, kann dies im Wesentlichen mit drei Programmen tun: Final Cut Pro, Adobe Premiere und DaVinci Resolve. Letzteres hat nun seine knapp viermonatige Betaphase beendet

DaVinci Resolve 17.1

Wie die Wenigsten wissen, ist DaVinci Resolve im Grundsatz kostenfrei und steht ab sofort in Version 17.1 zum Download bereit. Mit dieser neuen Version läuft das Videoschnittprogramm nun nativ auf dem neuen M1 und muss nicht mehr über Rosetta 2 emuliert werden.

DaVinci Resolve gewinnt damit noch einmal deutlich an Performance und Leistung, wobei es mit Rosetta 2 schon wenig Grund zu klagen gibt. Tests zeigten hier bereits, dass das MacBook Air M1, MacBook Pro M1 und Mac mini M1 etwa beim Export von Videos eine exzellente Performance an den Tag legten. Leistung und Stabilität werden laut den Angaben des Herstellers Blackmagic Design mit dem Erscheinen der finalen Ausgabe von Version 17.1 noch einmal verbessert. Darüber hinaus unterstützt DaVinci Resolve auf M1-Macs jetzt auch die Hardware-Dekodierung von H.265 4:2:2.

DaVinci Resolve Studio

Auch die kostenpflichtige Version DaVinci Resolve Studio, die noch einmal einen größeren Funktionsumfang bietet, wurde ebenfalls verbessert. Die Intel-Version beispielsweise unterstützt jetzt die Hardware-Kodierungen H.265 4:2:2 und 4:4:4. Zudem hat der Hersteller den Update-Hinweisen zufolge die Möglichkeiten des Einsatzes von Copy & Paste verbessert sowie einige Bugs behoben. Wer daran Interesse hat, muss allerdings auch 329,99e investieren und ist damit auf dem Niveau von Final Cut Pro.

Welche Videoschnittsoftware kommt eigentlich bei Euch zum Einsatz? Und warum habt ihr Euch für diese Wahl entschieden? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: