Wird das Apple Car von Magna im Zusammenarbeit mit Focxonn gefertigt?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog.

Diese Mal geht es wieder mal ums Apple Car. Nachdem lange Zeit Hyundai mit seiner Tochterfirma KIA als absoluter Favorit im Rennen war, wandelt sich das Bild nun etwas. Davon könnte mit Magna nun ein europäischer Hersteller profitieren, schenkt man den aktuellsten Gerüchten Glauben

Warum kein anderer Autohersteller mitmacht

Projekt Titan sei der interne Name für das Apple Car. Immer wieder werden mögliche Vertragspartner erwähnt die an dem Auto des Konzerns arbeiten sollen. Bisher wurde oft vermutet, dass Apple die Produktion an einen bereits bestehenden Autohersteller übergeben will. In diesem Zusammenhang wurden Marken wie Kia und Hyundai erwähnt. Doch solch eine Zusammenarbeit sei undenkbar, wie hier von uns berichtet.

Wenn man sich mögliche Folgen einer solchen Zusammenarbeit überlegt, versteht man auch schnell warum. Wenn solch ein Vertrag zustande käme, wäre es ziemlich sicher, dass die Pläne für das Auto, wie beim iPhone, in Cupertino entstehen würden. Diese werden dann an den Hersteller übergeben und dieser wird somit auf das Level einer reinen Produktionsfirma gesenkt. Das will natürlich keiner der Hersteller, es gibt aber einen europäischen Hersteller der auf dieses Profiul weitestgehend passt – so zumindest die Überlegungen der amerikanischen Kollegen von 9to5mac

Ein weiteres Problem sein ein gewisser Interessenkonflikt. Wenn das Apple Car sehr erfolgreich werden würde, könnte es die eigentliche Marke des Herstellers in den Hintergrund drängen.

Altbewährter Partner

Beim Apple Car soll das Vorgehen dasselbe sein wie bei den anderen Apple Geräten. Die Entwicklung und das Design werden von Apple in den USA durchgeführt. Die fertigen Pläne gehen danach an einen externen Hersteller wie Foxconn oder Wistron. Da Apple selbst über keine Produktionskapazitäten verfügt und sich auch nicht darum kümmern will, ist es Wahrscheinlich, dass der Konzern diese Taktik weiterhin verfolgen wird. Anders als bei Tesla, wo Milliarden an Dollar dafür verwendet werden in eigene Produktionsstandorte zu investieren.

Laut Bloomberg gibt es Industrieinsider, welche sagen, dass Apple kurz davor ist, ein Arrangement mit ihrem langjährigen Partner Foxconn zu treffen. Wonach Foxconn einen Teil der Produktion des Apple Cars übernehmen wird. Einen weiteren Teil soll der für uns recht unbekannte Hersteller Magna übernehmen. Tatsächlich ist dieses Unternehmen der größte Autoteilehersteller Amerikas, ähnlich wie Continental in Deutschland. Magna beliefert große Marken wie GM, Ford, BMW und sogar Tesla. Vielleicht steht auch bald Apple in deren Kundenkartei.

Was haltet ihr von einem Apple Car, könnt ihr euch vorstellen in das Auto eines Smartphone Herstellers zu steigen? Lasst es uns gerne weiter unten in den Kommentaren wissen.

Macht’s gut und bis bald, euer Stefan auf dem appletechnikblog

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit unssren B

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: