Der iMac Pro wird eingestellt

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog,

Apple stellt den leistungsstärksten iMac den es je gab nun ein. Auf der Bestellseite des iMac Pro sticht seit kurzem der Satz, „Solange der Vorrat reicht.“, ins Auge. Der iMac Pro wird somit nur noch abverkauft und könnte sogar gänzlich eingestellt werden.

Das iMac Monster

Der iMac Pro sieht schon allein mit seinem in Space Grau gehaltenem Gehäuse sehr beeindruckend aus. Die Spezifikationen können sich aber auch sehen lassen. 10 Kern Intel Xeon W Prozessor und 32 GB Arbeitsspeicher, sind vor allem für Leistungsintensive Arbeiten, wie Videoschnitt oder 3D Animation, hervorragend geeignet. Diese Performance benötigt mit Intel Prozessoren auch einiges an Kühlleistung. Dafür wurde extra ein deutlich aufwändigeres Kühlsystem entwickelt, um die Abwärme gut abtransportieren zu können. Auch das 5K Display mit 27 Zoll kann sich sehen lassen.

Aktuell ist nur noch das oben beschriebenen Standardmodell bestellbar. Alle Built-to-Order-Ausstattungen sind nicht mehr wählbar. Wer trotzdem einen besser ausgestatteten iMac haben will, könnte sich bei Resellern erkundigen, ob noch Lagerbestände vorhanden sind.

Mögliche Hintergründe

Im Artikel von MacLife wird vermutet, dass es erstmal keinen Nachfolger des iMac Pro geben wird. Apple will aktuell vor allem die eigens entwickelten Prozessoren ins Line Up integrieren. Dieses Jahr sollen deshalb noch mehr Geräte mit dem hauseigenen Chip ausgestattet werden. Bei den bisherigen Apple Silicon Macs wurde am unteren Ende begonnen, das Line Up zu aktualisieren. Also mit den Standard Consumer Geräten wie MacBook Pro, MacBook Air und dem Mac mini. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Apple auch hier zuerst dem normalen iMac den Apple Silicon verpasst. Da dieser vermutlich, wie der M1, sehr gute Werte hinlegen wird, kann es sein, dass der Preis von 5499€ für den deutlich teureren iMac Pro einfach nicht mehr gerechtfertigt ist. Der Apple Silicon in einem normalen iMac könnte mit seinen Leistungswerten, zu einem deutlich günstigeren Preis, durchaus sehr in die Nähe des Pro Geräts kommen.

Der Schritt den Apple hier geht, festigt die Vermutungen, dass der iMac als nächstes mit Apple Silicon Chips ausgestattet wird. Aktuell ist noch kein Termin bekannt, wann die nächste Präsentation stattfinden wird, aber wir bleiben für euch dran. Wie würdet ihr vorgehen, wenn ihr Pro Anwender seid und einen neuen iMac braucht. Würdet ihr den iMac Pro im Abverkauf bestellen, oder noch auf einen iMac mit dem Apple Silicon warten? Lasst gerne weiter unten auf der Seite einen Kommentar da.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal, Euer Stefan auf dem appletechnikblog.

Kaffeekasse

Spendiere uns einen Kaffee und unterstütze damit unseren Blog und unsere Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: