Schafft es OLED bis 2022 ins iPad und das MacBook? Neueste Gerüchte behaupten das

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf diesem Blog,

ab 2022 sollen die iPad und MacBook Modell mit OLED ausgestattet werden, diese Info kommt aus der Zulieferkette in Taiwan. Noch gibt es nicht sehr viele Details, aber im Laufe des Tages sollte da noch etwas kommen, wie MacRumors berichtet.

Apple implementiert OLED immer weiter in sein Line Up

2015 erschien der erste OLED Screen in einem Apple Produkt. Genauer gesagt in der Apple Watch. Ein paar Jahre später fand die Technologie auch im iPhone seinen Platz. Das iPhone X wurde als erstes damit ausgestattet. Das aktuelle iPhone 12 Line Up ist durchgehend mit OLEDs ausgestattet, vom Mini bis zum Pro Max.

LCD vs OLED

OLED bietet eine Menge Vorteile gegenüber einem LCD Display, die wir hier einmal aufschlüsseln wollen: Bei einem LCD benötigt man eine Hintergrundbeleuchtung welche immer an ist. Davor befindet sich eine Schicht durch die die Hintergrundbeleuchtung durchscheinen muss. In dieser Schicht werden die Farben erzeugt. Wenn nun eine Schwarzes Bild angezeigt werden soll, muss diese Schicht die Hintergrundbeleuchtung so abdunkeln, dass das Bild schwarz erscheint. Das funktioniert leider meist nicht so gut, deswegen gibt es bei einem LCD auch kein echtes Schwarz.

Anders ist es bei einem OLED Display. Hier gibt es diese Zwischenschicht nicht. Der Screen besteht hier einfach aus ganz vielen kleinen LEDs welche ein oder ausgeschaltet werden. Das heißt, wenn ein Pixel schwarz sein soll, wird die jeweilige LED einfach nicht eingeschaltet und so entsteht echtes Schwarz. Weiters, muss das Licht nicht durch eine extra Schicht leuchten, weshalb kein Verlust entsteht, der das Bild abdunkelt. Daher sind OLED Displays meist auch heller als LCDs. Natürlich hat das Ganze auch einen Nachteil und das ist wie so oft der Preis. Vor allem bei größeren Displays wird der Unterschied immer deutlicher, weshalb die Technologie bis jetzt wahrscheinlich noch nicht in die großen Geräten von Apple eingebaut wurde.

Uneinigkeit über den Zeitplan

Im November veröffentlichte The Elec einen Beitrag in dem eine angebliche Zusammenarbeit mit Samsung und LG vermutet wurde. Laut dem Blogeintrag sollte die OLED Technik schon im zweiten Halbjahr 2021 in den iPads erscheinen. Kurze Zeit später entgegnete der Barclays Analyst Blayne Curtis, dass dies noch nicht für 2021 vorgesehen sei. Dierser Zeitplan scheint durchaus plausibler, da sich auch die Meldungen über ein Mini LED Displays häuften. In den diesjährigen Geräten sollen also Mini LEDs zum Einsatz kommen und nächstes Jahr dann OLED.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal, Euer Stefan auf dem appletechnikblog.

Kaffeekasse

Spendiere uns einen Kaffee und unterstütze damit unseren Blog und unsere Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: