App-Tipp der Woche: Heute mit „CheapCharts“ Film-Schnäppchen finden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

es ist Freitag, das Wochenende steht vor der Tür. Das Wetter ist sonnig aber kalt und lädt somit zum gemütlichen Filmabend auf der Couch ein. Netflix und Prime Video sind interessant, es geht jedoch nichts über die eigene Filmbibliothek. Die möchte regelmäßig mit frischem Futter versorgt werden und genau hier setzt CheapCharts an.

Filme kauft man im Angebot

Was im Bezug auf den Kauf von Filmen auf physischen Datenträgern gilt, gilt natürlich auch für den Kauf digitaler Filme. Man schlägt immer im Angebot zu. Bei der schieren Masse an Filmen ist es aber nicht so einfach, den Überblick sowie das beste Angebot dafür im Blick zu behalten. Im schlimmsten Fall kauft man einen Film, schaut sich diesen an und wenige Tage ist er 30% oder sogar 50% günstiger – sehr ärgerlich.

CheapCharts hilft Euch beim Sparen

Mit der kostenfreien App CheapCharts bekommt Ihr Eure Lieblings- Filme, Serien, Musik und noch vieles mehr immer zu günstigsten Preis. Die App kennt alle Preise für die in iTunes verfügbaren Inhalte und kann Euch so über tolle Angebote und Aktionen informieren, dafür muss man aber einen Account anlegen.

CheapCharts bietet übrigens weitaus mehr an, als nur einen einfachen Überblick über günstige Filme, auch alle anderen aus iTunes bekannten Medien findet ihr in der App, also auch TV-Serien, Musik, Bücher und Hörbücher. Die jeweilige Kategorie könnt ihr ganz einfach im Ausklapp-Menü ändern, danach seht ihr in der großen Übersicht sofort alle aktuell reduzierten Inhalte.

Merkliste lässt sich anlegen

Besonders praktisch: In CheapCharts lässt sich eine eigene Wunschliste verwalten, unabhängig davon, um welche Medien es sich genau handelt. Gibt es nun einen Film, eine TV-Serie oder ein Album günstiger, werdet ihr auf Wunsch per Push-Mitteilung über den Rabatt informiert und könnt direkt zuschlagen.

Leider ist aufgrund der neuen Datenschutzbedingungen eine automatische Übermittlung der bereits gekauften Inhalte nicht mehr möglich. Wer allerdings etwas Geduld an den Tag legt, kann so bares Geld sparen. Natürlich gibt Euch CheapCharts eine Tendenz an, wie sich der Preis entwickelt – ebenfalls äußerst praktisch.

Account ist sinnvoll

Ich verstehe die Anmerkung über die Account-Pflicht, die ist aber in diesem Fall sinnvoll. Damit lassen Wunschliste, Preisalarm und weitere Listen anlegen und zwischen den Geräten synchronisieren. Zudem könnt Ihr Rezensionen zu Titeln schreiben, Titel bewerten und euch im Blog in den Kommentaren beteiligen. Ihr könnt euch den Account einfach in den Einstellungen anlegen, auch ein Zugriff über die Weboberfläche ist natürlich möglich. Gerade das manuelle Verwalten ist dort etwas komfortabler gestaltet.

Noch ein Schmankerl

Ein richt komfortables Goodie ist dabei der Reiter „Karten Deals“. Hier listet der Entwickler regelmäßig aktuelle Kartendeals an, bei dem Ihr reduzierte iTunes-Karten erwerben könnt. Das ist an sich keine Besonderheit, die direkte Integration ist aber ganz praktisch und spart Zeit.

Fazit: Äußerst praktisch

Wer gerne Filme kauft um sich eine umfangreiche Filmsammlung zulegen will, kommt an CheapCharts meiner Meinung nach nicht herum. Neben den aktuellen Preisen zeigt euch die App auch an, welche Filme aktuell in 4K verfügbar sind. Ihr könnt die App und die Push-Nachrichten nach euren Wünschen personalisieren und seid somit immer bestens über die Preisentwicklung bei Filmen in iTunes informiert!

Was haltet Ihr denn von dieser App? Und wer von Euch kauft denn noch Filme in iTunes in Zeiten von Netflix, Disney+ und Co? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare und lasst uns darüber diskutieren.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und meine Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: