Beta von iOS 14.5: Für Siri lässt sich ein anderer Musikplayer als Standard einstellen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Trotz aller Anstrengungen ist Siri immer noch nicht die hellste Kerze auf der Torte, was Sprachassistenten angeht – das muss man einfach festhalten. Kommen dann noch Restriktionen dazu, endet das häufig in Frustration. Immerhin hat Apple dies erkannt und öffnet seinen Sprachassistenten zumindest etwas. Ein weiterer „Meilenstein“ könnte nun mit dem Release von iOS 14.5 erfolgen, erstmals sollen Siri-Befehle auch für andere Musikdienste möglich sein

Beta von iOS 14.5 verrät es

Es gibt bereits einige neue Funktionen, die Apple mit iOS 14.5 auf den Weg bringen wird, was es an dieser Stelle auch für ein valides Review von iOS 14 schwierig macht – dies ist aber ein anderes Thema.

Konkret soll es mit iOS 14.5 nun möglich sein, in den Einstellungen von Siri einen anderen Musikdienst als Apple Music (immer noch mit einer grausigen UI) für entsprechende Siri-Befehle zu hinterlegen. Auf Reddit berichteten erstmals User über diese Option:

„Ich habe Siri gerade gesagt, sie solle einen Song abspielen, und er begann ohne weitere Fragen auf Spotify. Ich habe Apple Music deinstalliert.“

„Ich habe die Musik-App nicht installiert und sie hat nur um Erlaubnis gebeten, auf YouTube Music zuzugreifen. Danach wurde jede Anfrage direkt an YTM gesendet.“

„Ich bat Siri, einen Künstler zu spielen, ohne Spotify anzugeben, und es sagte mir, dass es Zugang zu meinem Spotify-Konto benötigen wird, und fragte, ob ich den Zugang zulasse. Ich antwortete mit Ja und das Lied spielte. Jetzt steuert jeder Befehl Spotify, auch wenn er nicht erwähnt wird. Großartiger Schritt.“

„Es funktioniert sogar, wenn ich es bitte, meine Lieblingssongs abzuspielen, und es geht einfach direkt zu Spotify, um diese Playlist abzuspielen, ziemlich cool“

User-Zitate auf reddit.com

Dabei ist es erwähnenswert, dass sich diese Funktion auch auf Drittanbieter-Podcasts zu erstrecken scheint. Apple scheint also die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und will hier wohl proaktiv gegen weitere Monopolklagen vorgehen

Noch mit einigen Bugs versehen

iOS 14.5 wird für ein .X-Update ein ziemlich großes Update werden, was an sich schon ungewöhnlich ist und sich in der Stabilität bemerkbar macht. So berichten die gleichen User nämlich auch, dass diese Einstellung äußerst fehlerbehaftet ist. Normalerweise bietet Siri, wenn man unter iOS 14.5 erstmals einen Song via Zuruf abspielen will, eine Liste der installierten Musikdienste an, aus denen man auswählen kann.

Einige User berichteten jedoch, dass dies nicht und nur unzuverlässig funktionierte. Entweder wurde man aufgefordert, direkt in Apple Music zu gehen oder man musste den Befehl drei bzw. vier Mal wiederholen – Cupertino hat also noch einige Arbeit vor sich und wir dürfen deshalb definitiv mit mindestens drei Betaversionen von iOS 14.5 rechnen.

Was erwartet Ihr euch von iOS 14.5? Schreibt mir Eure Erwartungen in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten mal hier auf dem appletechnikblog, Euer patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: