Apple unzufrieden mit der Umsetzung von Widgets? Der Konzern lädt dafür zu einem Entwickler-Workshop ein

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

auf der WWDC im vergangenen Jahr war Apple unheimlich stolz auf die Einführung der Widgets, die den Startbildschirm von iOS seit dem Start des mobilen ´Betriebssystem erstmals zu einer neuen Optik verhalfen. Doch der erste Hype scheint abgeflacht zu sein, was sich auch an den Apps bemerkbar macht. Dies möchte Apple nun mit Nachdruck ändern und lädt zu einem Workshop ein.

Drei verschiedene Workshops geplant

Ingesamt hat Apple an Entwickler drei verschiedene Einladungen zu drei verschiedenen Workshops verschickt. Die erste Veranstaltung beginnt gleich am 01. Februar und firmiert unter dem Slogan „Building Great Widget Experiance“:

Wir möchten, dass Sie am Montag, dem 1. Februar 2021, bei Building Great Widget Experiences dabei sind. Diese Veranstaltung wird online durchgeführt.

Nützliche und ansprechende Widgets ermöglichen es Ihnen, wichtige Inhalte aus Ihrer App zu heben und dort anzuzeigen, wo Benutzer sie auf einem Blick auf iPhone/iPad und Mac sehen können. Sie können den Benutzern auch helfen, ihre Startbildschirme auf einzigartige Weise zu personalisieren. Begleiten Sie uns für einen detaillierten Einblick in die Erstellung großartiger Widget-Erlebnisse.

Dazu lädt Apple noch zu weiteren Workshops zwei Wochen später ein, die sich ebenfalls mit neuen Funktionen der aktuellen Betriebssysteme befassen. Und noch ein Hinweis zu den Widgets: Interaktive Widgets würde nicht nur ich äußerst praktisch finden

Bessere App-Clips und mehr iPad-Apps auf dem Mac?

Konkret möchte Apple am 15. Februar 2021 zwei weitere Felder adressieren, von denen man sich wohl einen größeren Schwung erhofft hatte. Unter dem Slogan „Bring your iPad Apps to the Mac“ ist die Marschrichtung wohl sehr eindeutig.

Apple möchte das Projekt Catalyst beschleunigt wissen und erhofft sich einerseits Feedback der Entwickler, andererseits sollen diese neue Motivation schöpfen. Das dies noch nicht so rund läuft, erkennt man auch im Mac App Store. Dort hat Cupertino unter dem Namen „Für Mac mit dem Apple M1-Chip“ eine eigene Sektion kreiert, die man dort seinigen Tagen prominent auf der Startseite platziert findet.

Unter Umständen sorgt aber auch das Hin und Her des Sideloading für ein gewisses maß an Frustration, hier sollten Apple und die Entwickler schnellstmöglich eine einheitliche Linie finden.

Außerdem lädt Apple noch zu einem Workshop für App Clips ein. App Clips sollen so eine Art Mini-Apps sein, die sich insbesondere bei Bezahlmöglichkeiten anbieten, da nur ein kleiner Teil geladen werden muss. Das Ergebnis bisher ist recht überschaubar, mir sind diese im Alltag noch nirgend begegnet.

Workshops finden virtuell statt

Unter Berücksichtigung der derzeitigen Lage rund um COVID-19 finden diese Workshops rein virtuell statt. Ähnlich wie bei der WWDC 2020 sollen die Entwickler den Mitarbeitern von Apple Fragen stellen können.

Übrigens ist das nichts Neues, letztes Jahr gab es bereits eine ähnliche Veranstaltung die sich dem Thema Barrierefreiheit widmete.

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: