Alle Jahre wieder: Netflix erhöht wieder den Preis

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Traditionen sind ja in der Regel eigentlich etwas Gutes, auf diese Tradition von netflix kann ich persönlich jedenfalls verzichten. In den USA hat der Streaming-Anbieter nun bereits das dritte Jahr in Folge die Preise für sein Dienst angehoben.

Zwar kleine Schritte – es läppert sich aber

Im Sommer hatte ich das bereits vermutet, da bei unserem Nachbarn Österreich diesbezüglich bereits Vorbereitungen dazu liefen. Nun ist es offziell und in den USA ist das neue Preismodell an den Start gegangen. Für den Einstieg ruft Netflix nun 8,99$ statt 7,99$ auf – was zu verschmerzen ist.

Der HD-Stream schlägt nun allerdings mit 13,99¢ statt bisher 11,99€ zu Buche, richtig teuer wird es nun im Premium-Abo mit 4k, Dolby Atmos und mit bis zu vier Streams gleichzeitig: Hier sollen Kunden mit 17,99¢ statt bisher 15,99$ zwar ebenfalls nur 2 US-Dollar mehr zahlen, das ist aber mehr als zweieinhalb mal soviel wie für Disney+

Einführung in Deutschland ist nahezu sicher

Schon in den vergangenen Jahren setze Netflix die neue Preisstruktur zuerst in den USA durch, Deutschland zog allerdings immer recht schnell nach. Die neuen Preise betreffen zunächst einmal nur reine Neukunden, allerdings haben Bestandskunden nur wenig Welpenschutz. Der Anbieter passt die neuen Preise in der Regel immer zum neuen Abrechnungszyklus an

Kritische Entwicklung

Wie schon heute morgen bei Spotify hält sich zumindest mein Verständnis in Grenzen. Zwar gibt es sicherlich gestiegene Kosten, allerdings auch durch Corona mehr Abonnenten. Die benötigen sicherlich mehr Serverkapazitäten, auf der anderen Seite ist in meinen Augen die Qualität der Inhalte in den jahren deutlich gesunken und man probiert es schlicht über die Masse.

Zudem ist das Verhalten von Netflix bezüglich der Preisanpassung wettbewerbsvergleichend schon recht aggressiv. Jahrelang zahlte man für das Premium-Abo knapp 12,00€, selbst die Preissteigerung auf immer noch moderate 14,00e blieb jahrelang bis 2019 bestehen. Ingesamt gesehen eine unschöne Entwicklung und bestärkt mich nur umso stärker, mein Netflix-Abo zeitnahe zu kündigen!

Wie schaut es bei Euch aus? Seid Ihr bereit, den höheren Preis zu zahlen? Schreibt mir Eure Begründung in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5.00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: