Werbeanzeigen

Auch Final Cut Pro X & Pro Logic X kommen mit verlängertem Testzeitraum

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Es sind schwere Zeiten für Kreative und Selbstständige in diesen Tagen der Coronakrise, immer mehr Aufträge brechen weg doch die laufenden Kosten bleiben unverändert. Aus diesem Grund hatte letzte Woche Serif Lab, der Entwickler von Affinity Photo und Co, ein verlängerten Testzeitraum angeboten – Apple zieht nun nach.

 

Final Cut Pro X und Pro Logic X lassen sich 90 Tage kostenfrei testen

Der Konzern aus Cupertino hat ab heute die kostenfreie Testphase füre Final Cut pro, dem großen Bruder von iMovie, von 30 Tagen auf nun 90 Tage erhöht – für Zuhausegebliebene die optimale Möglichkeit, sich in aller Ausführlichkeit unverbindlich mit dem Programm zu beschäftigen.

Final Cut Pro bietet gegenüber iMovie einige Vorteile und kommt besonders im kommerziellen Bereich zum Einsatz. Ausführliche Begleitinfos zum Einstieg in die Software inklusive des von Apple angebotenen Benutzerhandbuchs findet ihr hier.

Da die Software regulär 329,00€ kostet solltet ihr Euch die Gelegenheit nicht entgehen lassen und zuschlagen:

Stört Euch nicht an den 30 Tagen, die auf der deutschen Supportwebseite zu finden sind, Apple hat diese offenkundig schon länger nicht mehr entsprechend gepflegt. Die aktuelle Version 10.4.7 ist dort ebenfalls noch nicht aufgeführt. Nach den 90 Tagen endet der Support automatisch und kann gegen den Kaufpreis von 329,00€ wieder freigeschaltet werden.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze mich damit

€5,00

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch
%d Bloggern gefällt das: