Universal-Apps von Apple nun freigeschaltet


Artwizz

Herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Apple hat ja schon mit dem ersten iPad anno 2010 davon gesprochen, in Zukunft nur noch sogenannte Universal-Apps anbieten zu wollen. Damit sollen Anwendungen, die auf dem iPhone als auch auf dem iPhone laufen nur einmal gekauft bzw. installiert werden.

 

Disney+-App gibt den Startschuss

Apple hat diese Bedeutung zwar im Laufe der jahre erweitert und auf die Apple TV oder die Apple Watch ausgeweitet wenn diese eine Erweiterung für diese beiden Plattformen aufwiesen.

Nun hat Cupertino die Fertigstellung der vorerst letzten Ausbaustufe bekanntgegeben: Fortan kann der Kauf bzw. Download von iPhone-Applikationen auch für eine Mac-App gelten. Aufgefallen ist mir das nämlich bei der Installation der Disney+ App die ich nämlich über meine Apple TV 4k installierte – anschließend war sie auch auf meinem iPhone zu finden.

 

Eine App für iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS

Apple möchte damit den Aufwand für Entwickler erheblich reduzieren und erhofft sich steigene Qualität und eine Erweiterung des Angebotes im App Store. Entwickler haben nun die Möglichkeit, ihre App mit identischer Versionsnummer für alle Software-Plattformen mit einer Version anzubieten und einen einmal zu entrichtenden Kaufpreis zu hinterlegen.

Dazu müssen Entwickler sogenannte „Universal Purchases“ anbieten, deren Aufbau Apple hier auf dieser Sonderseite erklärt. Dazu müssen aber Entwickler wissen, dass nach einmaliger Umstellung auf eine Universal-App keine Rückkehr mehr möglich ist.

Ihre App wird als universeller Kauf erhältlich sein, nachdem mindestens zwei Plattformversionen genehmigt wurden. Sobald dies geschehen ist, können Sie den Universalkauf nicht mehr deaktivieren oder eine einzelne Plattformversion aus der App entfernen.

Auf lange Sicht düften die Vorteile gerade für Entwickler aber überwiegen. Der Aufwand sollte sich bei der Programmierung deutlich reduzieren und es werden mehr Kapazitäten für Bugfixes und Weiterentwicklungen der angebotenen Applikation frei – somit sollten auch die Kunden davon profitieren können.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: