Werbeanzeigen

Review zum Satechi Trio Wireless Charging Pad

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Review auf meinem Blog,

Wer von Euch kann sich denn noch an Apples Ladematte, AirPower genannt, erinnern? Auf der iPhone-Keynote 2017 angekündigt musste Apple jedoch 2019 kleinlaut die Einstellung des Produktes vermelden. Zu ambitioniert sein die Ziele, zu aufwendig die technische Umsetzung die sich vor allem in thermischen Problemen ausdrückte.

Das Apple sich hier verzettelte, zeigen die vielfältigen Angebote der zahlreichen Drittanbieter auf. Eine dieser Lösungen kommt von Satechi und hört auf den Namen Trio Wireless Charging Pad. Hier schaue ich mir das Produkt an und verrate Euch in den nachfolgenden Zeilen, ob sich das Produkt lohnt.

Verpackung & Inhalt

Wie schon beim magnetischen USB-C-Charging Dock für die Apple Watch überzeugt auch die Verpackung des Trio Wireless Charging Pad durch schlichtes und cleanes Design. Auf der Vorderseite dominiert das Produkt welches durch das schlichte Logo ergänzt wird.

98A2220C-CB82-4360-B4B8-9431F5BBEBBF_1_201_a

Auf der Rückseite befinden sich dann die Key-Features des Produktes wodurch auch hier ein aufgeräumter Eindruck entsteht.

4FDA3931-B736-4ECE-A68F-B17B64FE8D59_1_201_a
Nach dem Öffnen findet man das Inlay mit einem großen „Thank You“ unter dem sich das Trio Wireless Charging Dock befindet.

29ACD5C3-37E1-4460-838E-2D6F2769224D

Daneben befindet sich noch ein 24W-Poweradapter sowie ein USB-C-Kabel im Lieferumfang.

F35C9191-8ED1-410B-B97D-594A12F62E61
Interessanterweise befinden sich zudem noch zwei weitere Adapter für die gängigen Steckdosen im Lieferumfang sowie der übliche Papierkram.

Design & Haptik

Das Design des Trio Wireless Charging Dock ist als schlicht zu bezeichnen was hier absolut positiv gemeint ist. Der Rahmen als Aluminium in einem dezenten Spacegrau harmoniert wunderbar mit der mattschwarzen Oberfläche. Die ist leider aus Kunststoff gefertigt was aber wohl daran liegt, dass die aufliegenden Geräte nicht zerkratzt werden sollen.

6304783C-ADD6-4C23-BE46-FEE43B959117_1_201_a

Schön ist es, dass der USB-C-Anschluss des Trio Wireless Charging Pad auf der Rückseite mittig angebracht wurde was einfach symmetrischer aussieht.

649FCA62-72F0-4482-893F-D2659A2DADF2_1_201_a

Der Charging Puck für die Apple Watch ist aufgrund der Lizenzierung im typischen Weiß gehalten und lässt sich bei Bedarf aufstellen. In der Mitte befindet sich die Mulde für die AirPods Pro und rechts davon ein kleiner Silikonring für das iPhone. Dieser ist notwendig, damit das iPhone nicht vom Wireless Charging Dock rutscht. Dieses ist nämlich leicht angewinkelt. Zu guter Letzt findet man noch drei feine Bohrungen für die eingesetzten LED´s – wozu diese dienen, dazu später mehr.

 

ZDF – Zahlen, Daten Fakten

Bevor wir uns dem alltäglichen Einsatz widmen kommen wir noch schnell zu den Key-Features des Trio Wireless Charging Pad:
– Anmaße: 11,5 cm x 22 x 1,3 cm
– Gewicht: 370 Gramm
– Alle drei Geräte lassen sich zeitgleich laden
– Ladeleistung: 7,5 W für das iPhone, 5 W für die AirPods Pro und 2,5 W für die Apple Watch
– Abschaltfunktion wenn die Ladematte überhitzt.

 

Einsatz im Alltag

Zunächst einmal musste ich schauen, wo genau ich nun das Trio Wireless Charging Pad aufbaue denn am zuerst angedachten Platz, meinem Nachtschrank, passte es aus mehreren Gründen nicht hin. Schlussendlich habe ich mich dann für einen Platz am Schreibtisch entschieden und hier etwas umgeräumt. Wo woher die IKEA-Lampe mit dem Qi-Charging-Spot stand ist heute das Trio Wireless Charging Pad aufgebaut.

Durch den weißen Schreibtisch mit der weißen Wand dahinter kommt das schlichte und dezente Design meiner Meinung erst richtig zum Tragen.

240019C6-DAC8-4BBD-963F-0166BE66557A_1_201_a
Zunächst das Wichtigste: Das Aufladen funktioniert mit allen drei Geräten absolut hervorragend und auch in angemessener Geschwindigkeit.
Speziell beim Charging Spot für das iPhone fiel mir auf, dass die im Gehäuse verbaute Qi-Spule im direkten Vergleich zu der IKEA-Lampe deutlich größer zu sein – jedenfalls muss ich hier deutlich weniger aufpassen, wie und wo ich mein iPhone XS Max auflege.

Auffällig ist es, dass die vorgesehene Mulde explizit für die AirPods Pro designed wurde auch wenn sich die zweite Generation mit dem drahtlosen Ladecase darin laden lässt. Angemerkt sei hier noch, dass sich die AirPods Pro selbst mit einem Silikon-Case problemlos aufladen lassen.

Besonders lobenswert ist aber der Ladepuck für die Apple Watch welcher durch das weiße Design seine offizielle Zertifizierung nachweist. Dieser lässt sich nämlich bei Nichtgebrauch schön zurückklappen und sorgt dafür, dass dieser bei Nichtgebrauch nicht beschädigt werden kann. Muss man die Watch laden, stellt klappt man den Puck um 90° auf, legt die Uhr rauf und genießt den Night Mode der Apple Watch.

D2EFF5E4-1139-4A2E-890F-17B19CBEF398_1_201_a

Kommen wir nun zu den eingangs angesprochenen LED´s, die sich am unteren Rand in der Mitte befinden. Diese leuchten dann, wenn man ein Device zum Aufladen auflegt und signalisieren somit, dass das Device auch wirklich aufgeladen wird – ein unauffälliges visuelles Feedback.

Das Ganze hat natürlich seinen Preis denn Satechi möchte dafür 119,00€ haben und viele User im Netz haben diese UVP eindeutig verurteilt.

Doch wenn wir einmal alle Emotionen rauslassen und uns dem Preis rational nähern stellen wir fest, dass die Einzelkomponenten nicht viel günstiger sind. Da wären folgende Artikel:

Nochmal zum Vergleich: Das Satechi Trio Wireless Charging Pad gibt es f. 119,00€

Hier kommen wir also auf einen fast identischen Preis, haben aber alles einzeln. Doch selbst wenn wir uns Produkte von Belkin oder Native Union anschauen werden wir kein günstigeres Produkt finden. Deshalb ist der Preis hier angemessen, auch wenn er im ersten Moment etwas hoch erscheint.
Fazit

Satechi beweist mit dem Trio Wireless Charging Pad zwei Dinge. Zum Einen ist es sehr wohl möglich, eine Ladematte zum Aufladen mehrerer Geräte in einem schicken Design zu entwerfen. Zum Anderen können auch andere Hersteller neben Apple Produkte entwerfen, die man erst nach dem Kauf desselbigen vermissen würde.
Zugegeben, es ist ein Luxusprodukt aber Eines, welches mein Arbeitsleben im Alltag erheblich erleichtert.

Hätte ich mir das Trio Charging Wireless Pad selbst gekauft? Vermutlich nicht! Möchte ich es wieder hergeben? Auf gar keinen Fall.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze mich damit

€5,00

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch
%d Bloggern gefällt das: