Werbeanzeigen

Es geht wieder los – iOS 13.3.1 & iPadOS 13.3.1 und watchOS 6.1.2 sind da


Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

soeben hat Apple offiziell das Jahr 2020 gestartet und etwas überraschend schon nach der dritten Beta die aktuelle Version von iOS und iPadOS zum Download bereitgestellt – diese kann nun geladen werden

Hauptsächlich Fehlerbehebungen und Verbesserungen:

Nach nur 7 Tagen nach der letzten Beta, der dritten, hat Apple sich mit diesem Update auf die Beseitigungen von Fehlern konzentriert wobei es auch eine neue Funktion gibt – die aber nur die aktuellen iPhone 11 Modelle betrifft. So lässt sich in den Einstellungen nun der Ultrabreitband-Prozessor U1 bei Bedarf aktivieren. Die übrigen Release-Notes lauten wie folgt:

  • Behebt ein Problem bei den Kommunikationslimits, durch das Kontakte ohne die Eingabe des Bildschirmzeitcodes hinzugefügt werden konnten.
  • Fügt eine Einstellung hinzu, mit der die Verwendung der Ortungsdienste durch den U1 Ultrabreitbandchip gesteuert werden kann.
  • Korrigier ein Problem, das eine kurze Verzögerung vor dem Bearbeiten von Deep-Fusion-Fotos des iPhone 11 oder iPhone 11 Pro verursachen konnte.
  • Löst ein Problem bei Mail, durch das entfernte Bilder trotz deaktivierter Einstellung „Entfernte Bilder laden“ geladen werden konnten.
  • Behebt ein Problem, bei dem in Mail mehrere Dialogfenster zum Widerrufen angezeigt werden konnten.
  • Korrigiert ein Problem, bei dem FaceTime die rückseitige Ultra-Weitwinkelkamera anstelle der Weitwinkelkamera verwenden konnte.
  • Löst ein Problem, bei dem das Senden von Push-Mitteilungen über WLAN fehlschlagen konnte.
  • Korrigiert ein Problem mit CarPlay, das bei bestimmten Fahrzeugen zu verzerrtem Klang bei Telefonaten führen konnte.
  • Fügt Unterstützung für Siri-Stimmen in indischem Englisch für den HomePod hinzu.

Installation

Das Update steht wie üblich als OTA-Update direkt auf den jeweiligen Geräten zur Verfügung. Dazu einfach „Einstellungen“ >> „Allgemein“ >> „Softwareupdate“ aufrufen und los geht´s. Je nach Modell ist das Update ca. 300 MB groß.

Das Update lässt sich natürlich auch kabelgebunden anstoßen. Hierbei hat sich unter macOS Catalina der Workflow etwas geändert. iTunes gibt es bekanntlich nicht mehr; das iPhone taucht hier nun im Finder auf.

 

watchOS 6.1.2 ist ebenfalls da

Ebenfalls neu ist watchOS 6.1.2 welches sich seit watchOS 6 ja direkt über die Apple Watch installieren lässt. Was genau verbessert wurde ist indes nicht zu erkennen, da es keine gesonderten Release-Notes dafür gibt.

 

Wer von Euch installiert denn direkt heute abend noch das Update? Wie schlägt sich das Update bei Euch? Schreibt mir Euer feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: