Werbeanzeigen

Eve Water Guard und Eve Cam – zwei Produktneuheiten

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

der Münchner Hersteller Eve zeigte gestern auf dem ersten Tag der CES in Las Vegas mit der Eve Cam und dem Eve Water Guard zwei neue, HomeKit-fähige Produkte die es in sich haben. Vor allem der Water Guard ist sehr interessant, da dieser meines Wissens nach der erste HomeKit-fähige Wasserdetektor wobei man den schon auf der IFA 2019 sehen konnte.

 

Eve Water Guard

Angeschlossen wird der Eve Water Guard in einer Steckdose während die eigentliche Wassererkennung über ein Sensor-Kabel läuft. Dies kann durch Verlängerungen auf eine Gesamtlänge von 150m verlängert werden und sollte somit auch große Küchen abdecken.

Bildschirmfoto 154.jpg

Durch die Einbindung in HomeKit lassen sich so im Bedarfsfall auch Automationen erstellen wenn einem der Alarm mit einer Maximallautstärke von 100 Dezibel nicht ausreichen sollte. So könnte man noch Philips Hue-Lampen aufleuchten lassen und einen AirPlay2-fähigen Lautsprecher abspielen lassen. Abgerundet wird das ganze duch eine zusätzliche Push-Notification auf dem iPhone oder dem iPad.

Bildschirmfoto 155.jpg

 

Der Eve Water Guard kommuniziert wie alle anderen Produkte des Unternehmens via Bluetooth mit einem HomePod oder einer Apple TV 4/ 4k. Hier sollte man bei einer Installation im Keller eventuell noch den Eve Extender für eine verbesserung der Reichweite dazu nehmen.

Preislich liegt der Eve Water Guard bei moderaten 79,99€ und kann ab sofort vorbestellt werden. Ausgeliefert wird der Eve Water Guard ab dem 11,02.2020

 

Eve Cam

Brandneu ist die Eve Cam des Herstellers die nativ auf die HomeKit Secure-Video Zertifizierung von Apple setzt. Eve betonte, dass keine eigene Cloud für die Inbetriebnahme vorausgesetzt wird und alle Aufnahmen somit innerhalb von HomeKit verbleiben. Somit sind diese vollständig verschlüsselt und nur innerhalb der iCloud abrufbar.

Bildschirmfoto 152

Hierbei sollte man beachten, dass für die Nutzung von HomeKit Secure Video ein monatliches iCloud-Speicher-Abo von 200 GB oder höher notwendig ist und sich die Aufnahmen maximal 30 Tage zurückliegend anschauen lassen

Zusätzlich technische Daten der Eve Cam sind leider noch nicht bekannt doch immerhin wissen wir den Preis und das angedachte Verkaufsdatum. Für die Eve Cam werden 149,99€ veranschlagt und die Ausliferung ist für April 2020 angedacht.

 

Der Eve Water Guard wird von mir auf jeden Fall bestellt werden. Wie schaut es denn bei Euch aus? Wie findet Ihr die beiden neu vorgestellten Produkte? Schreibt mir das Feedbakc in die nachfolgenden Kommentare

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

 

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „Eve Water Guard und Eve Cam – zwei Produktneuheiten

Gib deinen ab

  1. Den Eve WaterGuard finde ich interessant, aber irgendwie nicht komplett. Optimal wäre noch eine Kombination mit einem smarten WaterStop, so dass die Wasserzufuhr bei einem Alarm auch direkt gestoppt wird.

    1. Moin, Du kannst den ja mit einem Eve Energy versehen und dann eine entsprechende Automation erstellen. Stoppt die Energiezufuhr, nimmt die Maschine auch kein weiteres Wasser aus dem Anschluss auf

      1. Wenn aber der Schlauch geplatzt ist? Dann läuft das Wasser ungehindert weiter, da ja der Wasserhahn aufgedreht bleibt.

      2. Das ist in der Tat eine berechtigte Frage.. Allerdings gebe ich zu bedenken, wann den mal so ein Wasserschlauch platzt. Zudem haben ja auch moderne Maschinen einen sogenannten Aqua-Stop integriert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: