Werbeanzeigen

Quickreview zum Charging Stand von hardwrk


Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

nachdem ich lange Zeit mein iPhone und meine Apple Watch mit zwei separaten Ladevorrichtungen geladen habe, war ich auf der Suche nach einem Kombi-Gerät. Zuerst hatte ich eine Lösung von Belkin ins Auge gefasst doch die war mir mit deutlich über 100,00€ schlicht und ergreifend zu teuer. Wie es der Zufalls so will, bin ich über eien Werbeanzeige auf den Charging Stand von hardwrk aufmerksam geworden und bei dem Preis von knapp 18,00€ habe ich direkt zugeschlagen.

 

Verpackung, Design und Haptik

Die Verpackung war ein ganz simpler Karton aus recyltem Material ohne viel Schnickschnak. Das Produkt selbst war noch einmal in einer Kunststoff-Verpackung eingepackt.

4D726AC3-B935-4090-9300-9208D817AA68_1_201_a

Das Produkt selber besteht aus Silikon und kommt ohne Ladeanschlüsse. An der sonstigen Verarbeitungsqualität gibt es nichts auszusetzen.

82BEC8B0-3403-4644-84F5-F2B4AC1C9E9A_1_201_a.jpeg

Das Produkt ist sauber in der Form ausgespritzt worden und nirgends finden sich da irgendwelche Rückstände. Außerdem ist Silkon natürlich ein vergleichsweise leichtes Material weshalb der Charging Stand auf 370 Gramm kommt

Vom Design her hat man auf eine Kombination aus Retro und Moderne gesetzt. Der Retroanteil kommt bei der Apple Watch zum Tragen. Hier hat das Unternehmen nämlich den 84er Macintosh nachgebildet, welcher aber erst durch die eingesetzte Apple Watch um Querformat und dem damit aktivierten Nightstand Modus in Grün zum Leben erwacht.

Den Platz für das iPhone muss ich nicht großartig erwähnen, dafür aber die Möglichkeit, dass die AirPods geladen werden können. Hier hat hardwrk sogar eine kleine Mulde mit implementiert, sodass die AirPods einen wirklich guten Halt haben.

 

Nutzen im Alltag

Wer bisher aufmerksam gelesen hat, weiß, dass bei dem Charging Stand keinerlei Ladekabel mitgeliefert wurden und man somit seine vorhandenen Kabel benutzen muss. Das Unternehmen verpackt dies mit dem folgenden Statement sehr geschickt:

Nur das Beste für deine Apple-Schätze
hardwrk lässt dich mit dem Charging Stand deine originalen Apple-Ladekabel und Netzteile nutzen. Damit profitierst du von Apples Expertenwissen zum schonenden und dennoch schnellen Laden deiner Geräte. Außerdem halten wir für dich damit den Preis möglichst niedrig.

Für mich geht das allerdings angesichts des Preises von gerade einmal 17,99€ vollkommen in Ordung. Die Aussparungen für die einzelnen Ladegeräte sind passgenau und die Installation dieser geht leicht von der Hand. Außerdem hat hardwrk auf der Unterseite jeweils drei kleine Aussparungen einstanzen lassen um die Kabel aus dem Stand herausführen zu können.

Einmal alles fest installiert ist die Benutzung relativ einfach. Man steckt seine Geräte einfach an. Dies gelingt bei der Apple Watch am leichtesten, da diese nur von oben nach unten in den vorgesehenen Stand eingeschoben werden muss.

Für das iPhone und die AirPods gilt das nur bedingt und das liegt am gewählten Material. Das gewählte Silikon ist zwar gut in der Verarbeitung hat aber zu wenig Eigengewicht um den Stand 100%tig an seinem Platz halten zu können.

Noch „weicher“ ist der Kabeldurchbruch für das iPhone und die AirPods was natürlich erstmal konstruktionsbedingt ist – schließlich müssen die beiden Lightning-Stecker durchgefädelt werden. Doch was beim Aufstecken gerade noch so geht, ist beim Abstecken doch nervig. Will man nämlich das iPhone mit nur einer Hand abstecken, zieht man leider auch das Kabel heraus.

Hier muss man entweder sehr fingerfertig sein oder die zweite Hand zur Hilfe nehmen. Es wäre von hardwrk sinnvoller gewesen, hier schon bei der Planung etwas mehr Materialstärke einzusetzen.

Die Aussparungen unten am Rahmen, um die Kabel aus dem Dock herauszuführen, sind wiederum wirklich gelungen.

Einfach das Kabel dort „eindrücken“ und fertig. Eine schlichte Lösung die dennoch für Ordnung und einen cleanen Look sorgt.  Das funktioniert auch, wenn man die Kabel, so wie ich, seitlich vom Charging STand wegführt. Da ich hier alle drei Kabel an meiner Koogeek Smart Steckdosenleiste angeschlossen habe, kann mittels HomeKit hier via eingestellter Automation die Steckdose komplett abschalten wodurch keine Energie mehr verschwendet wird

 

Fazit

Der Charging Stand von hardwrk ist auf keinen Fall der beste Charging Stand auf dem Markt um seine Apple Watch, sein iPhone und seine AirPods aufzuladen. Er gehört allerdings zu den preisgünstigen Optionen, seine Apple Watch, seine Airpods und sein iPhone gleichzeitig zu laden – genau darum ging es mir schlussendlich auch.

Zudem spricht gerade der Retro-Look den Geek/Nerd in mir an was auch der Grund ist, warum ich mit den Schwächen des Charging Stands leben kann. Und mit einem preis von knapp 17,50€ muss man auch erstmal was Günstigeres oder was wirklich Besseres finden. Ich persönlich habe so etwas noch nicht gefunden und deshalb ist der Charging Stand seit einem guten halben Jahr auch bei mir im Einsatz.

Wer ebenfalls Interesse an dem Charging Stand hat, kann diesen über den nachfolgenden Link bestellen:

Welche Lösung ist denn bei Euch im Einsatz? Schreibt mir das Feedback direkt in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch
%d Bloggern gefällt das: