Werbeanzeigen

täglich grüßt das Murmeltier: iOS 13.2.3 & iPadOS 13.2.3 sind da


Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

zurzeit leiege ich gerade mal wieder mit einer Nebenhöhlenentzüdnung flach, schaue nichtsahnend auf mein iPhone und bekomme eine nur zu gut bekannte Meldung: Es gibt eine Softwareaktualisierung für iOS und iPadOS.

Immerhin ist es ja auch heute schon wieder zwei Wochen her bis zum vergangenen Update her und diese Ruhe war dann doch etwas unheimlich. Dachte sich auch Apple und stellte nun iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 zum Donwload bereit

In der Updatebeschreibung wenig Inhaltliches

Bei den Update-Notes gab Apple sich betont sparsam und spricht nur von etwaigen Fehlerverbesserungen und bugfixes. Allerdings dürfte man die immer noch nicht ganz ausgeräumten Probleme mit dem Multitasking angegangen sein denn nach wie vor machte sich das zu agressive RAM-Management gerade bei älteren geräten wie einem iPhone 8 noch immer bemerkbar:

  • Behebt ein Problem, bei dem die Systemsuche und das Suchen in Mail, „Dateien“ und „Notizen“ möglicherweise nicht funktioniert
  • Behebt ein Problem, bei dem Fotos, Links und andere Anhänge möglicherweise nicht in den Nachrichtendetails angezeigt werden
  • Behebt ein Problem, bei dem Apps möglicherweise im Hintergrund keine Inhalte laden können
  • Behebt ein Problem, bei dem Mail möglicherweise keine neuen E-Mails abrufen kann und in Exchange-Accounts die ursprüngliche Nachricht nicht einschließt und zitiert

Das Update kann direkt OTA über das iPhone eingespielt werden. Dazu einfach auf „Einstellungen“ >> „Allgemein“ >> „Softwareupdate“ gehen um das Update zu laden welches auf meinem iPhone ca. 98 MB groß ist. Anschließend kann das Update ganz normal installiert werden.

Wenn das Update über einen Mac durchgeführt werden soll, bedenkt bitte, dass sich unter macOS Catalina die Vorgehensweise geändert hat. Das angeschlossene iPhone/ iPad taucht nun im Finder auf. Anschließend darauf klicken und in der neuen Registerkarte auf „Nach Update suchen“ klicken.

Da Apple sich hier nochmals um das Multitasking kümmert sowie eine ärgerliche Bugs gefixt hat sollte das Update umgehend installiert werden. Wie immer ist vorher das Anlegen eines aktuellen Backups ratsam.

Mit iOS 13 scheint Apple irgendwie kein Glück zu haben denn mittlerweile befinden wir uns definitiv auf dem Niveau des mehr als verbuggten iOS 11. Dafür hatte Apple seinerzeit 16 Updates verteilen müssen und mit iOS 13 stehen wir nun auch schon bei neun Updates.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: