Werbeanzeigen

Das Artwizz WatchBand Leather im Review

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Review auf meinem Blog,

Für mich liegt ein Teil des Erfolges der Apple Watch neben all ihren Funktionen auch darin begründet, schnell und unkompliziert das Armband wechseln zu können. Innerhalb von 30 Sekunden kann ich damit den Look der Apple Watch verändern und an mein restliches Outfit anpassen – für Fashion-Vics wie mich einfach ideal.

 

Lederarmbänder sind selten bei mir 

In meiner staatlichen Sammlung, bestehend aus fast 35 Armbändern, habe ich neben diversen Sportloop-Bändern, Sportbändern von Apple, einem Gliederarmband usw. bisher nur ein echtes Lederarmband in meinem Besitz und war schon lange nach einer zweiten Alternative. Das limitierte Porsche-Armband von Bandwerk hat nämlich einen sehr speziellen Farbton und ist zudem durch die Lochung nicht ganz so geschmeidig. Da passte es also super, dass Artwizz auf der diesjährigen IFA sein neues WatchBand vorstellte.

 

Verpackung und Inhalt

Das WatchBand Leather wurde mir in der Farbe Braun zur Vrefügung gestellt und kam in der typischen Artwizz-Verpackung an, großes Sichtfenster inklusive welches allerdings unter einer „Klappe“ verborgen ist.

Auf der Unterseite der Klappe stehen außerdem noch einmal alle wichtigen Produktfeatures notiert. Klappt man die Lasche nun nach oben weg, bekommt man einen nahezu uneingeschränkten Blick in der Verpackung auf das Produkt selbst.

Zum Herausnehmen einfach das Siegel auf der unteren Seite der Verpackung öffnen, die Kunststoffverpackung an der Seite öffnen und das Band herausnehmen – das war´s

Verarbeitungsqualität, Design und Haptik

Das WatchBand in Braun in der Größe 44 mm, passend zu meiner Apple Watch Series 4, ist aus echtem, italienischem Kalbsleder gefertig und das merkt man direkt beim ersten Anfassen. Das Leder ist angenehm glatt und sehr geschmeidig – es fässt sich einfach gut an, man will es direkt umlegen und es ist absolut hochwertig.

Artwizz verzichtet auf auffällige Ziernähte, lediglich kurz unterhalb des Aufnahmesteges sowie an der Dornfaltschließe gibt es jeweils zwei Stichnähte.

Artwizz hat hat sich somit ganz bewusst für ein sehr klassisches, zeitloses Design entschieden welches meiner Meinung nach sehr gut in jede Alltagssituation passt.

Unterstrichen wird dies durch die Farbauswahl. Wer, wie ich im Büro sitzt, kann bedenkenlos zum braunen oder schwarzen Armband greifen und bekommt einen edlen Look. Für den etwas sportlicheren Look am Abend könnte man dann zum WatchBand in Navyblau greifen. Insgesamt ist die Farbauswahl sehr gut getroffen worden.

Kommen wir noch einmal zu den Aufnahmestegen und der Dornfaltschließe zurück denn hier beweist Artwizz wieder einmal seine Liebe für das Detail. Erstens sind die Aufnahmestege aus bearbeitetem Edelstahl Edelstahl und zweitens ist die Farbe passend zur Gehäusefarbe der Uhr, in meinem Fall spacegrey. Dabei trifft das Berliner Unternehmen den Farbton so genau wie Niemand anderes. Zusätzlich kann man zumindest die Aufnahmestege in der jeweiligen Gehäusefarbe nachkaufen wobei dies von der Größe der Apple Watch abhängig ist, In meinem Fall könnte ich die Aufnahmestege noch in Silber nachkaufen. Die Dornfaltschließe besteht aus gebürstetem Edelstahl und gefällt mir durch das matte Finisch außerkrdentlich gut. Ein kleiner Eye-catcher ist das neue Artwizz Logo, eingeführt in 2018, welches schlicht in silber gehalten ist.

Das ist ganz einfach zu erklären denn Artwizz hat es als gelaserte Gravur auftragen lassen.

Das WatchBand im Alltag – Tragegefühl und Co.

Leder zu tragen ist nicht immer einfach und das aus verschiedenen Grünen. Oftmals ist das Leder sehr steif und braucht wirklich lange bis es sich angenhem um das Handgelenk schmiegt oder es ist zu schwer. Bei dem WatchBand von Artwizz trifft erfreulicherweise keine dieser Eigenschaften zu.

Das Armband ist angenehm leicht zu tragen, es schmiegt sich angenehm um das Handgelenk und fühlt sich durch die verwendetetn Materialen und den sorgfältigen Verarbeitungsprozessen einfach sehr angenehm auf der Haut an. Im Laufe des Tages vergesse ich einfach, dass das WatchBand auf Leder besteht. Selbst das originale Fluorelastomerband von Apple vermag mir nicht diese Leichtigkeit zu vermitteln – das ist wirklich grandios.

Durch das hochwertige Leder stellen sich natürlich auch zwangläufig Fargen zum Alltagsgebrauch wie Hände waschen usw. Da kann ich Euch beruhigen, das Armband ist weniger empfindlich als gedacht. Normales Händewaschen nach dem WC-Gang ist für das Band gar kein Problem, das Wasser hat bei bei meinem Armband keine bleibenden Spuren hinterlassen. Das heißt allerdings nicht, dass das WatchBand nun immer in intensiven Kontakt mit Wasser kommen sollte.

Leder ist ein  Naturprodukt welches schlicht immer „arbeitet“, d.h. im Laufe des Produktlebens ein wenig seine Beschaffenheit ändert. Durch Hautwärme, Schweiß und Luftfeuchtigkeit wird das WatchBand im Laufe der Zeit also einen ganz eingenen Used-Look entwickeln was völlig normal ist. Permanenter Wasserkontakt wie beim Schwimmen, Duschen oder dem Abwasch ist hingegen reines Gift für das Armband und sollte tunlichst vermieden werden.

Als Pflegetipp empfehle ich hier von Zeit zu Zeit etwas klares Lederfett mit dem das Armband vorsichtig eingerieben wird. Das reinigt das WatchBand, imprägniert es und frischt die Farbe etwas auf.

Fazit

Wieder einmal hat Artwizz es geschafft, aus dem Stand heraus ein richtig tolles Zubehör auf den Markt zu bringen. Das WatchBand überzeugt durch seine Schlichtheit, der absolut hochwertigen Materialauswahl sowie der Verarbeitungsqualität und den stimmigen Details wie dem lasergravierten Logo auf der Dornfaltschließe. Abgerundet wird dies durch die schnell austauschbaren Stege die es zudem in den diversen Gehäusefarben der Apple Watch gibt.

Das Beste daran ist allerdings der Preis denn der liegt bei absolut fairen 69,99 und ist angesichts der gebotenen Leistung mehr als fair. Das von mir getestete Armband in Braun für die Apple Watch in 44 mm lässt sich über den nachfolgenden Link bestellen:

Das Band in 44 mm gibt es sonst auch i8n Schwarz odr in Navy Blau und ist selbstverstädnlich auch passend für eine Apple Watch mit 42 mm. Für die Damen gibt es in der Größe 38 mm etwas frischere und leicht pastellige Farben wie ein schönes Flieder oder eben auch ein Rosa. Schaut dazu am Besten einmal hier rein.

Wer von Euch nutzt denn ebenfalls ein Lederarmband? Und falls ja, welches? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: